Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Organisation für behinderte Menschen plant den Ben Gurion Flughafen zu schließen

Organisationen die behinderte Israelis vertreten, drohten den Flughafen Ben-Gurion zu schließen, wenn ihre Forderungen nach höheren sozialen Leistungen nicht erfüllt werden, sagten sie auf einer Pressekonferenz am Sonntag.

Die fünfzehn Gruppen haben im letzten Monat eine Vereinbarung mit der Regierung abgelehnt, die Zahlungen für alle Behinderten vorsieht die dem Mindestlohn entsprechen. Auch wurden die von der Regierung festgelegten Abstufungen für Mehrzahlung für Schwerbehinderte und weniger für leicht behinderte Menschen rundweg abgelehnt.

Eyal Cohen, Vorsitzender der Gruppe „Behinderte Panther“ sagte, dass sie ihre Proteste ausweiten wollen. Er drohte, den Verkehr an wichtigen Kreuzungspunkten zu blockieren, um den Flughafen Ben Gurion vollständig zu sperren, was er als eine offene Aktion bezeichnete.

Die Bezeichnung „Panther“ stammt aus der militanten Gruppe von Demonstranten für eine bessere Behandlung für Sephardim in den 1960er Jahren, die sich nach der gleichnamigen afro-amerikanischen Gruppe „Black Panthers“ benannte.

Nach ein paar Wochen der Toleranz informierte die israelische Polizei vor kurzem die behinderten Demonstranten, dass sie nicht mehr den Verkehr blockieren dürfen und begann, sie von Kreuzungen zu entfernen. Es wurde bisher keine offizielle Antwort auf die Bedrohung für den Flughafen Ben Gurion gemeldet.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 23/10/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + vier =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.