Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu besucht als erster israelischer MP seit 22 Jahren das EU-Hauptquartier

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu wird als erster israelischer Ministerpräsident seit 22 Jahren im kommenden Monat den Hauptsitz der Europäischen Union (EU) besuchen, wenn er nach Brüssel fliegt.

Es wird erwartet, dass sich Netanyahu auf Einladung Litauens, mit den 28 Außenministern der EU bei einem informellen Frühstück vor ihrem monatlichen Zusammentreffen trifft, berichtete die Jerusalem Post.

Netanyahus Besuch erfolgt zu einer Zeit, in der die Spannungen zwischen Israel und der EU gestiegen sind. Der Grund hierfür sind politische Unstimmigkeiten, bezüglich des diplomatischen Prozesses im Nahen Osten.

Auf dem Weltwirtschaftsforum im Januar 2016 sagte der Premierminister, dass eine Reihe von arabischen Nationen einen realistischeren Ansatz für den israelisch-palästinensischen Konflikt hätten als viele EU-Länder.

Der Assoziationsrat EU-Israel, das Hauptinstrument für den gemeinsamen ministeriellen Dialog, ist seit 2012 nicht mehr zusammengetreten.

Kein amtierender israelischer Ministerpräsident, hat eine formelle EU-Institution angesprochen. Im Jahr 1995 besuchte Shimon Peres, damals Außenminister und amtierender Premierminister, Brüssel.

Netanyahus Besuch „ist äußerst wichtig weil es eine einzigartige Gelegenheit ist, 28 Außenminister sowie die wichtigen Akteure der EU in Brüssel zu treffen“, sagte der Sprecher des Außenministeriums Emmanuel Nahshon.

Der Premierminister werde „Israels Position hinsichtlich der strategischen Herausforderungen und Probleme, mit denen wir in der Region konfrontiert sind, präsentieren“.

„Es ist eine einzigartige Gelegenheit, die Beziehungen zwischen Israel und der EU zu stärken. Und ich denke, es wird eines der wichtigsten diplomatischen Rendezvous für Israel sein“, fügte Nahshon hinzu.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 22/11/2017. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig + sechs =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.