Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel bereitet sich während des Besuchs von Pence auf palästinensische Gewalt vor

Israels Sicherheitsdienste haben eine komplexe Operation ins Leben gerufen, um den Besuch von US-Vizepräsident Mike Pence am Mittwoch zu sichern, weil die Palästinenser nach der Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt mit Gewalt reagieren werden.

Die israelischen Channel-2-Nachrichten berichteten am Sonntag, dass die Operation von Israels Polizeichef geleitet und spezielle Maßnahmen beinhalten wird, um die Sicherheit von Pence zu gewährleisten. Die Polizei bereitet sich auf Demonstrationen und Unruhen vor, wie sie Israel in den letzten Tagen bereits erlebt hat.

Pence hatte geplant sich mit der palästinensischen Führung zu treffen, die verkündete aber ihre Weigerung ihn nach der Anerkennung von Jerusalem zu treffen.

Pence wird am Mittwoch in Israel landen, kurz danach wird er offiziell die Westmauer in Jerusalems Altstadt besuchen. Vertreter der Trump-Regierung erklärten am Freitag, dass Jerusalems Westmauer ein Teil Israels bleiben werde. Dies war eine weitere Erklärung, die Unruhen unter den Palästinensern entzündete.

„Wir können uns keine Situation vorstellen, in der die westliche Mauer nicht zu Israel gehören würde. Aber wie der Präsident sagte, werden die spezifischen Grenzen der Souveränität Israels Teil der endgültigen Statusvereinbarung sein“, sagte ein hochrangiger US-Regierungsbeamter der Agentur AP. Ein anderer Beamter fügte später per E-Mail hinzu: „Wir stellen fest, dass wir uns nicht vorstellen können, dass Israel ein Friedensabkommen unterzeichnen würde, das die Klagemauer nicht einschließt.“

Pence wird am Donnerstag vor der Knesset, dem israelischen Parlament sprechen.

Zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung am Sonntag erklärte Premierminister Benjamin Netanyahu, dass Israel „den US-Vizepräsidenten Mike Pence herzlich willkommen heißen werde. Er ist ein großer Freund Israels; Er ist ein großer Freund Jerusalems.“

Netanyahu drückte erneut seine „besondere Wertschätzung für die entschlossene Führung von US-Präsident Trump und seiner Regierung bei der Verteidigung der Wahrheit über Israel aus, Weil er die Versuche der Palästinenser, die UNO als Plattform gegen Israel und für ihre allgemeine Unterstützung zu nutzen, energisch zurückweist. Wir werden [Pence] hier und in der Knesset herzlich willkommen heißen“, erklärte Netanyahu.

Von Aryeh Savir,
für Welt Israel Nachrichten

 

Von am 18/12/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.