Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Drohnen bereit für den erweiterten Anti-Terror Kampf

Eine Drohneneinheit des israelischen Militärs gewann im Laufe der Woche, mit der zunehmenden Zahl von Missionen an Einfluss.

Die Skylark Unit, die 2010 gegründet wurde, begann als ein einzigartiges Konzept, das darauf basierte, dass das Artillerie-Korps der IDF, anstatt der israelischen Luftwaffe, seinen eigenen Luftwaffen-Dienst betreiben kann, der Bodeneinheiten geheime Aufklärung bietet.

Zu jeder Zeit könnte die Skylark-Drohne in einer nächtliche Anti-Terror-Razzia, über einer palästinensischen Stadt schweben. Sie leitet Bodeneinheiten an den Ort der Sicherheitsverdächtigen auf der Flucht, mit Hilfe von Wärmebildkameras werden die Infanteristen informiert, wohin sie fliehen.

Die Skylark-Einheit spielte kürzlich auch eine Rolle bei IDF-Angriffen auf Ziele des Assad-Regimes in Syrien und leitete präzise Feuerkraft auf syrische Artilleriegeschütze, nachdem sie auf Israel gefeuert hatten.

Umzug in die nächste Phase

Seit ihrer Gründung hat die Drohneneinheit gelernt, mit allen Bodentruppen sowie mit der israelischen Marine zu arbeiten. Jetzt erweitert sie ihre traditionelle Rolle, die auf Anti-Terror-Missionen basiert, um umfassende Kriegshandlungen zu erfassen. Sie Trainiert mit Kampfbrigaden, indem das Überqueren in feindliches Territorium simuliert wird, um unterstützung bei der Aufklärung zu leisten.

„Wir haben der Kommandobrigade eine ganze Kompanie an die Seite gestellt“, sagte Maj. Aharon Faran, Kommandant der Ausbildungsschule der Skylark-Einheit, gegenüber JNS. Die Kommando-Brigade ist eine Gruppe von Elite-IDF-Spezialeinheiten die darauf trainiert sind, bei Elite-Missionen tief in feindliches Gebiet vorzudringen. Die Skylark-Operatoren werden ihnen mit ihren Drohnen Unterstützung bringen.

Die Einheit betreibt zwei Arten von unbemannten Flugzeugen, die beide vom israelischen Verteidigungsunternehmen Elbit Systems hergestellt werden. Die Skylark 1 war bisher die Flaggschiff-Drohne der Einheit. Sie wird in Teilen von Soldaten in Rucksäcken getragen, vor Ort montiert und mit Hilfe einer Schlinge in die Luft befördert.

In diesem Monat tritt die größere Skylark 3 in Betrieb. Diese Drohne benötigt Fahrzeuge für den Einsatz und wird von einem Fahrzeug mit Werfer gestartet. Sie kann für eine viel längere Zeit in der Luft bleiben und ein viel größeres Gebiet abdecken. Was bedeutet, dass sie den Geheimdienst-Bedürfnissen ganzer IDF-Brigaden dienen kann.

 

Von am 01/02/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.