Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Fatah: Israels Ziel ist es die arabische Welt zu vernichten

Laut Fatah-Sprecher Osama Al-Qawasmi ist es Israels Ziel, „die Würde der arabischen Welt zu brechen“, „zu vernichten“ und „seine Ressourcen zu stehlen“.

Israel wird sich dieser Aufgabe zuwenden, nachdem es mit den Palästinensern „fertig ist“ und um diese Ziele zu erreichen, nutzt Israel die Vereinigten Staaten als Instrument. Al-Qawasmi behauptete weiter, dass Israel „über die amerikanische Entscheidungsfindung und den amerikanischen Kongress herrscht“ und alles kontrolliert, was die Vereinigten Staaten in der Region tun.

Fatah-Sprecher Osama Al-Qawasmi im PA-Fernsehen. Foto: PMW/screenshot

Fatah-Sprecher Osama Al-Qawasmi: „Israel denkt darüber nach, wie man mit dem palästinensischen Volk und der Frage von Jerusalem, der Al-Aqsa-Moschee und der Grabeskirche vollständig fertig wird, um die arabische Würde vollständig zu brechen. Danach wird angestrebt, Saudi-Arabien, Bahrain, Kuwait, Ägypten und alle arabischen Länder anzugreifen.“

„Israel steht hinter der amerikanischen Invasion im Irak; Israel steht hinter den amerikanischen Bombenanschlägen in Syrien. Sie möchten, dass die arabischen Länder zerschlagen werden und wollen deren Ressourcen stehlen. Israel will, dass die arabischen Länder auseinander brechen, arm werden und in Konflikte miteinander geraten …“

„Es [Israel] will die arabische Identität vollständig vernichten, um seine wirtschaftliche, militärische und politische Überlegenheit in der Region zu verwirklichen. … Wer Israel als Freund ansieht, irrt sich völlig. Israel will die arabischen Staaten teilen und niemanden befreien.“

„Es herrscht über die amerikanische Entscheidungsfindung und über den amerikanischen Kongress. Es ist diejenige Macht, die für die amerikanische Regierung die Notwendigkeit vorantreibt, in alle arabischen und islamischen Staaten einzudringen.“ [Offizielles PA-TV, 15. April 2018]

Quelle: Palwatch.org (PMW)

 

Von am 28/05/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − 5 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.