Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Skelett einer Mutter die ihr Baby im Arm hält in Holocaust-Massengrab entdeckt

Bei Ausgrabungen auf dem Gelände eines Holocaust-Massengrabes in Weißrussland wurden Überreste von mehr als 1.000 von den Nazis ermordeten Juden freigelegt – darunter auch die eines weiblichen Skeletts, das ihr Baby in den Armen hält.

Eine BBC-Reporterin, beobachtete die Ausgrabungen am Dienstag in der Stadt Brest und übermittelte die erschütternden Szenen vom Standort der Grabungen, als Skelette, von denen viele Kindern waren, von den Militärs entdeckt wurden.

Belarussischer Offizier inspiziert Gegenstände, die während einer Exhumierung in einem Holocaust-Massengrab gefunden wurden. Foto: AP/Sergei Grits

Das Militärteam sucht normalerweise nach den Knochen sowjetischer Soldaten. Aber am Standort in Brest, im Westen des Landes, „haben sie stattdessen die kleinen Schädel von Kindern und Jugendlichen und ein weibliches Skelett mit den Überresten eines Babys gefunden, das sie in ihren Armen hält als ob sie es wiegen würde“, wie BBC-Reporterin Sarah Rainsford berichtet.

Der BBC-Bericht stellte fest, dass fast die Hälfte der 50.000 Einwohner von Brest am Vorabend des Zweiten Weltkriegs Juden waren.

Kurz nach der deutschen Invasion im Juni 1941, wurden bis zu 5.000 Männer hingerichtet. Die verbleibenden Personen wurden später in ein Ghetto gepfercht, das sich über mehrere mit Stacheldraht umgebene Blöcke im Stadtzentrum befand.

Im Oktober 1942 erteilten die Nazis den Befehl, die jüdische Bevölkerung auszulöschen. „Sie wurden in Güterzüge getrieben und über 100 km in einen Wald gefahren. In Bronnaya Gora wurden Tausende an den Rand einer riesigen Grube geführt und erschossen“, besagt der Bericht.

Das Massengrab von Brest enthält die Überreste einiger derer, die es geschafft haben, sich vor den Nazis zu verstecken, um der Ermordung zu entgehen.

Die Überreste wurden Ende Februar von Bauarbeitern auf dem Gelände der Stadt entdeckt. Brest, an der polnischen Grenze gelegen, war vor dem Krieg ein Teil Polens.

 

Von am 03/04/2019. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.