Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Mann verbarrikadiert sich in französischem Museum und droht auf arabisch

Ein Mann, der Drohbotschaften auf Arabisch an die Wände eines Museums in Südfrankreich gekritzelt hat, hat sich im Inneren verbarrikadiert und die Polizei veranlasst, das Gebäude zu umstellen, wodurch das Museum regelrecht belagert wird.

Laut AFP hat die örtliche Polizei bestätigt, dass sich der Verdächtige in einem archäologischen Museum in der südfranzösischen Stadt Saint Raphael verbarrikadiert hat. Die Sicherheitskräfte hätten die Umgebung abgesperrt.

„Es gibt überall Absperrungen, die Straße ist komplett gesperrt, die Polizei ist vor Ort und wartet, bis jetzt ist es still.“

Französische Medien berichteten, dass der Verdächtige „verstörende“ Nachrichten auf Arabisch an die Wände des Museums gekritzelt habe.

„Das Museum wird zur Hölle“, lautete eine der Botschaften, die laut einem Bericht von ARTE von außerhalb des Museums sichtbar war.

Es ist unklar, ob der Verdächtige bewaffnet ist.

„Wir müssen sehr vorsichtig bleiben, da wir im Moment keine Informationen über seine Motivation haben“, sagte ein Polizeisprecher laut The Mirror.

Die Polizei wurde benachrichtigt, nachdem eine Putzfrau, die das Museum am Mittwochmorgen reinigen sollte, das Gebäude von innen verschlossen vorgefunden hatte.

IN-Redaktion

 

Von am 23/10/2019. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.