Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu: Wenn ich die Wahl gewinne kann ich mit den USA zusammenarbeiten um die Siedlungen anzuerkennen

Nachdem der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu am Donnerstag seinen Likud-Rivalen Gideon Sa’ar bei den Likud-Vorwahlen besiegt hatte, sprach er am Freitagmorgen bei einem Treffen von Likud-Aktivisten in der Airport City außerhalb von Tel Aviv, seinen Unterstützern seinen tiefen Dank aus.

„Gestern erhielt ich ein neues, enormes Mandat vom Likud“, sagte er.

Netanyahu wies darauf hin, dass die US-Regierung Jerusalem 2017 als Hauptstadt Israels anerkannt und die US-Botschaft in Israel 2018 in die Stadt verlegt hatte, ganz zu schweigen vom Iran-Deal von 2015. „Und in diesem Jahr haben wir die Golanhöhen annektiert und [die USA] erklärten, dass Siedlungen legal sind“, sagte er.

„Unsere Rivalen hätten das nicht geschafft – nicht nur, weil sie dazu nicht in der Lage sind, sondern weil dies nicht ihr Weg ist. In den nächsten Jahren werden wir über unsere Grenzen entscheiden. Wir werden die Amerikaner dazu bringen, die Anwendung der israelischen Souveränität auf das Jordantal und alle Siedlungen in Judäa und Samaria anzuerkennen und wir werden Friedensabkommen mit arabischen Staaten schließen“, erklärte Netanyahu.

Der Ministerpräsident dankte allen, die an seiner Wahlkampagne mitgearbeitet hatten, für die Wiederwahl.

„Ich danke allen Wahlkampfhelfern, Außenministerin Israel Katz und Kultur- und Sportministerin Miri Regev. Ich danke allen [Likud] -Ministern, stellvertretenden Ministern, Bürgermeistern, Leitern lokaler Wahlkampfbüros, Freiwilligen und Aktivisten – ich danke dem Likud!“, Sagte er.

Katz und Regev führten die Kampagne von Netanyahu an.

„Ich musste elf Jahre lang gegen die amerikanische [Obama] Politik kämpfen, die Zugeständnisse verlangte, die unsere Sicherheit gefährdet hätten. Ich habe mich gegen sie ausgesprochen und mich allein gegen das Atomabkommen mit dem Iran ausgesprochen“, fügte Netanyahu hinzu.

IsraelHayom/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/12/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.