Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Moshe Lion: „Wir lassen nicht zu, dass Jerusalem geteilt wird“

Der Bürgermeister von Jerusalem, Moshe Lion, sprach am Montagmorgen vor der jährlichen Führungsmission der Konferenz der Präsidenten im Inbal Hotel in Jerusalem.

Der Bürgermeister dankte den Führern der mehr als 50 vertretenen jüdischen Organisationen aus den Vereinigten Staaten, für ihre fortgesetzte Unterstützung Israels und der Stadt Jerusalem. Er erzählte ihnen von den laufenden Bemühungen, Jerusalems Wirtschaft und Verkehrssystem aufzubauen und zu entwickeln, den Zugang in der ganzen Stadt zu verbessern und die Umwelt zu schützen.

Der Bürgermeister bemerkte: „Dies ist unsere Verantwortung gegenüber allen Menschen in Jerusalem: Juden, Muslime, Christen, Ordensleute und Säkulare, Jung und Alt, Männer und Frauen. Sie sind alle Söhne und Töchter Jerusalems und ich bin jeden Tag stolz darauf, Brücken zwischen allen Jerusalemern zu bauen.“

„Es gibt viele Menschen auf der ganzen Welt, die diese Stadt teilen wollen – aber wir werden weiter daran arbeiten, die Stadt zu vereinen.“

Lion dankte US-Präsident Trump für seine Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels und bekräftigte die Zentralität der Stadt für das jüdische Volk und erklärte seine Überzeugung, dass die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt des Staates Israel „ein wichtiger Schritt zu Frieden und Stabilität für die gesamte Region bringt.“

Abschließend sprach er über die Bedeutung der Einheit zwischen jüdischen Gemeinden auf der ganzen Welt und wiederholte das Konferenzthema „Stärke durch Einheit“.

„Die Geschichte hat uns gezeigt, dass die Stadt Jerusalem nur vereint werden kann, wenn das jüdische Volk vereint ist“, sagte er und fügte hinzu:

„Lassen Sie nicht zu, dass Jerusalem geteilt wird. Lassen Sie nicht zu, dass das schlagende Herz unseres Volkes – der Ort, für den wir gebetet und für den wir 3000 Jahre lang gekämpft haben – zu einer Sache wird, die uns trennt. Jerusalem muss immer ein Ort sein, der das jüdische Volk und eines Tages alle Völker vereint.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 17/02/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.