Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu beruft Notfall-Coronavirus-Treffen ein um Strategie zur Bekämpfung der Ansteckung zu erörtern

Netanyahu berief das Sondertreffen ein, um die laufende Strategie zur Bekämpfung der Ansteckung mit dem Coronavirus zu erörtern.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu berief am Sonntag in der Notaufnahme des Gesundheitsministeriums eine Sonderbewertung zum Thema Coronavirus ein.

Gesundheitsminister Yaakov Litzman, Regierungsminister, Generaldirektoren des Ministeriums, der Leiter des Nationalen Sicherheitsrates (NSC) und andere hochrangige Beamte waren anwesend.

„Heute werde ich ein Ministerteam ernennen, das täglich zusammentritt, um diese große Herausforderung zu bewältigen“, sagte Netanyahu.

Das Team unter dem Vorsitz des Leiters des Nationalen Sicherheitsrates, wird die Situation koordinieren und eine Politik zu allen sich entwickelnden Fragen gemäß dem Coronavirus formulieren, berichtete das Büro des Premierministers.

Netanyahu sagte zu Beginn der Diskussion: „Wir bewerten und passen unsere Politik ständig an die sich entwickelnden Umstände an. Erstens werden wir in Bezug auf die Einreise aus weiteren Ländern nach Israel strenger Kontrollieren.“

Der Premierminister sagte, Australien und Italien seien in die Liste der Länder aufgenommen worden, aus denen die Einreise nach Israel eingeschränkt wäre. Er sagte, dass bei Bedarf weitere Länder hinzugefügt werden könnten.

„Ich habe gesagt, dass eine Übervorbereitung einer Untervorbereitung vorzuziehen ist. Bis jetzt war Israel strenger als jedes andere Land und wir werden weiterhin alles Notwendige tun, um die Ausbreitung des Virus in Israel zu verhindern.“

Er sagte auch, dass die Öffentlichkeit „maximale Verantwortung zeigen muss. Jeder muss die Anweisungen des Gesundheitsministeriums befolgen.“

Der Premierminister verwies auf die Heimisolation, die denjenigen auferlegt wurde, die mit einer Gruppe südkoreanischer Pilger in Kontakt kamen, von denen sich herausstellte, dass einige mit dem Coronavirus infiziert waren.

„Es wurde beschlossen, alle Personen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie mit den Viren in Kontakt gekommen sind, schnell ausfindig zu machen und sie freiwillig zu isolieren oder in ihre Länder zurückzuschicken. Es wurde beschlossen, Flüge von Orten mit dem Coronavirus schrittweise zu reduzieren“, sagte Netanyahu.

Israel hat am Samstagabend ein südkoreanisches Flugzeug daran gehindert, dass seine Passagiere auszusteigen konnten. Der Maschine wurde stattdessen erlaubt zu tanken und nach Südkorea zurückzukehren.

Die südkoreanische Regierung reichte daraufhin eine formelle Beschwerde bei Israel ein.

Netanyahu äußerte auch seine Befürchtung, dass falsche Berichte die Wahlen beeinflussen könnten.

„Ich möchte sogar die israelische Polizei sowie die ISA (Israel Security Agency) in diese Angelegenheit einbeziehen. Es könnte alle Arten von Elementen geben, einschließlich ausländischer Elemente, die auf diese Weise in die Wahlen eingreifen könnten. Wir haben ein Interesse daran, dies zu stoppen“, sagte er.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/02/2020. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.