Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Professor sagt, seine Vorhersage über die Ausbreitung des Coronavirus wurde bestätigt

Isaac Ben-Israel, Vorsitzender der israelischen Weltraumbehörde und prominenter Mathematiker, sagte am Donnerstag gegenüber der Times of Israel, dass seine Vorhersage über die Ausbreitung des Coronavirus durch Ereignisse bestätigt wurde.

Ben-Israel sagte vor einem Monat, dass das Virus seinen Lauf nehmen und in 70 Tagen verschwinden wird, unabhängig von der Reaktion des Staates. Eine Aussage, die von Angehörigen der Gesundheitsberufe, die weiterhin die Quarantäne und die Distanzierung fortsetzten, nicht akzeptiert wurde.

Seine Analyse der Daten über die Ausbreitung der Krankheit führte ihn zu dem Schluss, dass COVID-19 nach etwa 40 Tagen seinen Höhepunkt erreicht und nach 70 Tagen auf nahezu Null abfällt, gleichzeitig verspottet er die „Hysterie … [als] so ansteckend wie biologische Krankheiten“.

Am 19. April schrieb er: „Es stellt sich heraus, dass der Höhepunkt der Ausbreitung des Virus seit etwa zwei Wochen hinter uns liegt und wahrscheinlich innerhalb von zwei weiteren Wochen verblassen wird.“

Am 2. Mai sank die Zahl der Neuinfizierten pro Tag zum ersten Mal seit Ende März auf unter 100 und die Gesundheitsbehörden haben dies als Zeichen dafür gewertet, dass ein Neustart der Wirtschaft sicher ist.

Dennoch gibt es Warnungen, dass es zu einem Wiederaufleben des Coronavirus und einer erneuten Auferlegung von Quarantänen und Abschaltungen kommen könnte.

„Es ist sehr amüsant, dass die Leute über eine zweite Welle sprechen. Woher wissen sie, dass es eine zweite Welle geben wird? Und woher wissen sie, dass sie im Winter kommen wird?“, fragte Ben-Israel.

Während sein Fachwissen in den Bereichen Mathematik und Sicherheitsfragen liegt und er keinen medizinischen Hintergrund hat, behauptet er, dass „die Zahlen das Muster der Ausbreitung des Virus enthüllen und dass weitere Sperren unnötig sind, egal was passiert, sie waren eine unnötige Störung des Lebens und eine Geldverschwendung.“

Darüber hinaus argumentiert er, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen der Infektionsrate und der Anzahl der Todesfälle gibt.

„Es gibt eine natürliche Annahme, dass weniger Infektionen weniger Todesfälle bedeuten, aber sie ist nicht korrekt“, sagte er. „Es gibt keinen erklärbaren Zusammenhang zwischen der Anzahl der Infizierten und der Anzahl der Sterbenden. Das Verhältnis zwischen Todesfällen und Infektionen unterscheidet sich manchmal zwischen verschiedenen Ländern um den Faktor 100 oder mehr.“

Dennoch bleibt die Theorie von Ben-Israel umstritten.

Nadav Davidovitch, Direktor der School of Public Health an der Ben-Gurion-Universität des Negev, sagte, die schwedische Erfahrung widerlege Ben-Israel. „Schweden hat keine Sperrungen verhängt und die Pandemie hat nicht nachgelassen. Seine Einschätzung ist nicht richtig. In Schweden gibt es immer noch einen Ausbruch der Krankheit.“

In Bezug auf eine zweite Welle behauptete Davidovitch, es gebe guten Grund zur Besorgnis, da „dies in der Vergangenheit [mit anderen Viren] geschehen ist und wir sehr weit von der Herdenimmunität entfernt sind“.

Er fügte hinzu: „Ich bin kein Prophet und ich bin froh, wenn es keine zweite Welle gibt, aber es ist nicht richtig, diese Möglichkeit zu ignorieren.“

Unterdessen warnte Prof. Eli Waxman, Vorsitzender eines Ausschusses von Expertenberatern des Nationalen Sicherheitsrates bezüglich des Ausbruchs des Coronavirus, am Mittwoch, dass das Land nicht auf eine zweite Welle vorbereitet sei.

„Es gibt keine kritischen Instrumente, mit denen wir die Krankheit sicher bekämpfen und einen neuen Ausbruch verhindern können“, sagte er.

Während einer geschlossenen Diskussion am Dienstag sagte Waxman Berichten zufolge, dass die Wiedereröffnung der Wirtschaft verfrüht sei und nur aufgrund des Drucks aus verschiedenen Quellen erlaubt wurde.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/05/2020. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.