Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

100 Israelis erhalten experimentellen Corona-Impfstoff

Die erste Studie mit dem Coronavirus-Impfstoff des Nes Tziyona Biological Institute wird nächsten Monat in den Krankenhäusern von Sheba und Hadassah stattfinden.

Yediot Ahronot berichtete heute Morgen, dass ungefähr hundert Freiwillige, deren Rekrutierung in den kommenden Tagen beginnen wird, an dem Experiment teilnehmen und den Impfstoff erhalten werden. In der ersten Phase wird die Sicherheit des Impfstoffs getestet. Wenn nachgewiesen wird, dass keine signifikanten Nebenwirkungen vorliegen, werden die Studien auf Hunderte von Freiwillige ausgeweitet.

Der Impfstoff basiert auf einem aktiven Virus, das für den Menschen als harmlos gilt und so konstruiert ist, dass seine Hülle das Protein des Coronavirus enthält. Die Injektion des manipulierten Virus in den Körper soll dem Immunsystem beibringen, wie man Antikörper gegen das Virus produziert.

Es wird geschätzt, dass die Studien in beiden Krankenhäusern nach Sukkot beginnen werden. Das Experiment wird mehrere Wochen dauern. Wenn es von Erfolg gekrönt ist – was bedeutet, dass bei denjenigen, die es erhalten, keine signifikanten Nebenwirkungen festgestellt werden -, wird es auf Hunderte von Teilnehmern ausgedehnt und seine Wirksamkeit wird ebenfalls getestet.

IN-Redaktion

 

Von am 10/09/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.