Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF entdeckt Terrortunnel und Raketenangriff aus Gaza

Die IDF hat einen „Terrortunnel“ freigelegt, der sich vom Gazastreifen in israelisches Gebiet erstreckt, teilte das Militär am Dienstagabend mit.

IDF-Sprecher Brig.-Gen. Hadi Zilberman gab bekannt, dass „in den letzten Stunden IDF-Truppen einen offensiven Terrortunnel freigelegt haben, der in israelisches Gebiet überging, aber die unterirdische Barriere die derzeit errichtet wird, nicht überschritten hat“.

Der Tunnel, der Berichten zufolge mehrere Meter nach Israel führt, wurde nach einem „Hinweis“ des an der Grenze installierten Barrierensystems entdeckt. Militäringenieure lokalisierten den mit Beton ausgekleideten Tunnel in der Nähe der südlichen Gazastadt Khan Younis.

„Die Route [des Tunnels] wurde im Rahmen der laufenden Bemühungen um die Suche und Neutralisierung von Tunneln und dank der technologischen und [nachrichtendienstlichen] Erfassungsmöglichkeiten der Barriere lokalisiert“, sagte die IDF in einer Erklärung. Es war der erste derartige Erfolg der Barriere.

Zilberman betonte, dass „der Tunnel noch im Bau ist, so dass er zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die umliegenden Städte darstellt. Es wird in den nächsten Tagen neutralisiert“, fügte er hinzu.

Obwohl das Militär noch nicht weiß, welche Terrorgruppe den Tunnel ausgegraben hat, bekräftigte es, dass die Hamas, die die palästinensische Enklave kontrolliert, für alle feindlichen Aktionen verantwortlich gemacht wird.

Eiserne Kuppel fängt Gaza-Rakete ab

Südisrael wurde am Dienstagabend angegriffen, als ein Abfangrakete der Eisernen Kuppel (Iron Dome) eine aus Gaza abgefeuerte Rakete abschoss.

In Städten in der Peripherie des Gazastreifens, darunter Kfar Aza und Nahal Oz, ertönten Luftangriffssirenen. Das Militär bestätigte später die Berichte über einen Angriff.

Kanal 12 sagte, dass mindestens eine Rakete in der Nähe von Sderot abgeschossen wurde. Ein Sicherheitsvideo zeigt eine scheinbar in den Himmel gesendete Iron Dome-Abfangrakete.

Es wurden keine Verletzungen gemeldet.

IN-Redaktion

 

Von am 21/10/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.