Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Empfang von Keren Hayesod in Residenz des Botschafters

Am Donnerstag (27.10.) fand in der Residenz des Botschafters ein Empfang von Keren Hayesod zu Gunsten eines ganz besonderen Projektes statt: Generalmajor a.D. Doron Almog, Träger des Israelpreises 2016, stellte Aleh Negev, ein Rehabilitationsdorf im südlichen Teil Israels vor. Diese vielseitige Einrichtung ermöglicht jungen Erwachsenen mit mehreren schweren Behinderungen ein reiches und produktives Leben in einer sicheren Umgebung zu führen. Das Projekt ist eine Herzensangelegenheit für Almog, dessen schwerbehinderter Sohn Eran der erste Bewohner des Dorfs war.

Botschafter Hadas-Handelsman mit Generalmajor a.D. Almog (Foto: Botschaft)

Botschafter Hadas-Handelsman mit Generalmajor a.D. Almog (Foto: Botschaft)

Das Aleh-Projekt, hat sich auf Kinder mit schweren physischen Behinderungen spezialisiert. Sie sind meist nicht in der Lage, ihre Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche auszudrücken. Oftmals wird davon ausgegangen, dass Rehabilitation und Entwicklung hoffnungslos sind.

Vollkommen andere Erfahrungen hat Aleh gemacht.

Aleh wurde 1982 von einer Gruppe von Eltern ins Leben gerufen, die Kinder mit schwersten Behinderungen hatten. Aleh hat wieder und wieder unter Beweis gestellt, dass intensive Therapien und paramedizinische Behandlungen das Leben von betroffenen Menschen verändern können.

Gegenwärtig erhalten 650 Kinder mit schwersten Behinderungen, von Neugeborenen bis zu jungen Erwachsenen, in den vier Aleh-Einrichtungen medizinische und rehabilitative Pflege auf höchstem Niveau. Die Organisation ist das größte derartige Netzwerk in Israel. In den Einrichtungen in Jerusalem, Gedera und Bnei Brak sowie im rehabilitativen Dorf im Negev arbeiten hingabevolle multidisziplinäre Teams von Therapeuten, Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern, Pädagogen und Verwaltungskräften unterstützt von Ehrenamtlichen, die sich gemeinsam um die physischen, medizinischen und emotionalen Bedürfnisse der Bewohner kümmern. Darüber hinaus baut Aleh eine neue rehabilitative Bildungseinrichtung im Zentrum des Landes auf, die 300 Kindern vom Kindergartenalter bis zum Oberschulalter offen stehen wird.

Hier geht’s zum Video des Aleh-Projekt auf YouTube…

Quelle: Botschaft des Staates Israel/ Keren Hayesod

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 01/11/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.