Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Russland erkennt „West-Jerusalem“ als Hauptstadt Israels an

Das russische Außenministerium schockiert die Welt indem es West-Jerusalem zur Hauptstadt Israels erklärt.

In einer Erklärung die heute vom Außenministerium über den palästinensisch-israelischen Konflikt veröffentlicht wurde, unternahm Russland den ungewöhnlichen Schritt die Unklarheit über seine Haltung gegenüber West-Jerusalem zu beseitigen.

Nachdem Russland erklärt hat, dass es „zutiefst besorgt“ über das Fehlen von aktiven Verhandlungen zwischen Israel und den Arabern über die Schaffung eines arabischen Staates in Judäa und Samaria ist, hat Russland seine Haltung zu Jerusalem dargelegt.

„Wir bekräftigen unser Engagement für die UN-anerkannten Grundsätze für eine palästinensisch-israelische Siedlung, die den Status Ost-Jerusalems als Hauptstadt des künftigen palästinensischen Staates einschließt. Gleichzeitig müssen wir feststellen, dass wir in diesem Zusammenhang West-Jerusalem als Hauptstadt Israels ansehen“, heißt es in der Erklärung.

Nur wenige Nationen haben bisher einen solchen Schritt erklärt, da die meisten lieber den Status der gesamten heiligen Stadt den Verhandlungen überlassen.

Israel muss noch auf die Aussage Russlands antworten, vielleicht, weil eine positive Reaktion als eine stillschweigende Zustimmung des jüdischen Staates für den ersten Teil der russischen Aussage angesehen werden könnte, in der Ost-Jerusalem die künftige Hauptstadt eines arabischen Staates ist.

Die russische Erklärung forderte auch beide Seiten auf, „einseitige Bewegungen zu vermeiden, die das Potenzial für eine international akzeptierte Lösung untergraben“ und auf „das palästinensische und israelische Volk“ hinweisen, da beide „freundschaftliche Beziehungen zu Russland“ haben.

Die unerwartete Erklärung aus Russland verspricht auch, sich auf „den freien Zugang zu den heiligen Stätten Jerusalems für alle Gläubigen zu konzentrieren.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/04/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.