Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bolton erklärt vor Reportern: „Palästina ist kein Staat“

Der US-Sicherheitsberater John Bolton sagte am Mittwoch, die Vereinigten Staaten würden von dem „fakultativen Protokoll“ zurücktreten, das dem Internationalen Gerichtshof (IGH) die Zuständigkeit für die Verhandlung von Streitigkeiten im Rahmen des Wiener Übereinkommens gibt.

Er sagte, dass dies mit einem Fall zusammenhing, der von den Palästinensern eingereicht worden war, um den jüngsten Umzug der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem anzufechten.

„Dies steht im Zusammenhang mit einem Fall, der vom sogenannten Staat Palästina eingebracht wurde, der die Vereinigten Staaten als Angeklagten nannte und die Verlegung unserer Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem betrifft“, sagte Bolton auf einer Pressekonferenz im Weißen Haus.

„Ich möchte betonen, dass die Vereinigten Staaten nach wie vor Vertragspartei des Wiener Übereinkommens über diplomatische Beziehungen sind und wir erwarten von allen anderen Parteien, dass sie ihren internationalen Verpflichtungen im Rahmen des Übereinkommens nachkommen.“

„Die USA werden nicht tatenlos zusehen, wie grundlose politisierte Forderungen gegen uns erhoben werden. Der Rückzug aus dem Protokoll wird verhindern, dass die Palästinenser ihren Anspruch gegen die USA geltend machen können“, fügte Bolton hinzu.

Die US-Regierung überprüft vor verbindlichen Entscheidungen des Internationalen Gerichtshofs alle internationalen Abkommen, um sich nicht nur gegen die Palästinenser schützen könnten.

Ein Reporter fragte Bolton nach seiner Verwendung des Begriffs „so genannter Staat“ und Bolton erwiederte: „Es ist richtig, es [Palestina] ist kein Staat. Es könnte ein Staat werden, aber das erfordert diplomatische Verhandlungen mit Israel und anderen“, bemerkte er pointiert.

„Es ist ein sogenannter Staat und entspricht nicht dem üblichen Völkerrechtstest der Staatlichkeit. Es kontrolliert keine definierten Grenzen. Es erfüllt nicht die normalen Funktionen einer Regierung. Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum dies kein Staat ist“, fügte Bolton hinzu.

Bolton sprach sich auch über die Anklage des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu aus, dass der Iran ein geheimes Nuklearprogramm verfolgt und sagte, dass die USA die Informationen überprüft hätten.

„Ich muss sagen, es ist sehr beeindruckend. Wir haben den israelischen Einsatz sehr unterstützt“, fügte er hinzu.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/10/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.