Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Regierung stellt 40 Mio NIS für Winter-Gesundheitsvorsorge bereit

Das Finanzministerium wird die Freigabe von 40 Mio. NIS (ca. 11,5 Mio. EURO) an das Gesundheitsministerium genehmigen, um bei den Vorbereitungen für den Winter zu helfen.

Das Geld fließt in die Einstellung von Personal und stellt sicher, dass Ressourcen zur Verfügung stehen, um die erwartete Zunahme der Patientenbelastung im Winter zu bewältigen. Die Freigabe des Geldes wurde vom Knesset-Finanzausschuss genehmigt.

Das Geld ist eine Form der Entschädigung für das Ministerium, dessen Budget wie alle anderen im Rahmen einer allgemeinen Haushaltskürzung gekürzt wurde. Für das Gesundheitsministerium waren das 270 Millionen NIS, wobei Beamte sagten, dass die Kürzung die Fähigkeit zur Behandlung von Patienten erheblich beeinträchtigen würde. Der stellvertretende Gesundheitsminister Rabbi Yaakov Litzman dankte dem Komitee und sagte, es sei „eine Frage der Ersten Hilfe für unsere Winteraktivitäten“.

HMOs (Kupot Cholim) in Israel haben bereits damit begonnen, allen, die sie wollen, Grippeimpfungen zu verabreichen. Laut offiziellen Angaben gibt es weltweit einen Mangel an hochdosierten Grippeimpfstoffen, die zum Schutz vor verschiedenen Stämmen entwickelt wurden. Wer jedoch eine Impfung möchte, sollte keine Probleme haben, eine zu bekommen – wenn er früher in der Saison kommt, anstatt die Impfung zu verschieben.

Damit sagten Beamte des Gesundheitsministeriums, sie könnten rund eine Million Impfungen geben. Laut Professor Natan Kellner vom Sheba Hospital lag das Problem nicht in der Produktion, sondern in der Logistik. Falls erforderlich, sollten später in der Saison weitere Lieferungen eintreffen.

Laut offiziellen Angaben sind Impfungen die einzige Möglichkeit, die hoch ansteckende Grippe wirksam zu bekämpfen. In jedem Jahr erkranken bis zu 20% der Arbeitnehmer für mindestens einige Tage, nachdem sie an der Grippe erkrankt sind, was eine enorme Belastung für die Wirtschaft darstellt.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/11/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.