Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF errichtet Feldlazarett für Gaza-Zivilisten

Die IDF wird noch heute Abend ein Feldlazarett für Gaza Zivilisten eröffnen, erklärte ein IDF-Sprecher.

In dem medizinischen Zentrum werden Ärzte medizinische Hilfe für die Verwundeten in Gaza leisten, Dabei wird es keinenm Unterschied geben ob es sich bei den Verletzten um Zivilisten oder Kämpfer der Hamas handelt.

Die medizinische Hilfe wird allen Menschen gewährt, die Hilfe brauchen. Gleichzeitg wird auch eine Entbindungsstation in das Lazarett integriert sein, um werdenden Müttern in Gaza zu helfen.

Das Feldkrankenhaus wird von Ärzten, Krankenschwestern und Medizintechnikern besetzt sein und wird in einem, vor Raketenangriffen sicheren Gebäude am Grenzübergang Erez untergebrach.

In der Zwischenzeit bis zur Fertigstellung, hat Israel einem zweistündigen humanitären Waffenstillstand im Sagae’ya Bereich zugestimmt. Damit soll der Hamas ermöglicht werden, ihre Verwundeten zu behandeln und ihre Toten zu bergen.

Die IDF hat die Zivilbevölkerung aufgerufen, die Waffenruhe zu nutzen um den Bereich zu evakuieren.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/07/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.