Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Lüge über Beschuss einer UN-Schule aufgedeckt

Eine Mörsergranate die letzte Woche von israelischen Truppen in Richtung einer Schule der Vereinten Nationen im Gazastreifen abgefeuert wurde, hat entgegen veröffentlichter Berichte, keine Opfer verursacht.

Die israelischen Streitkräfte haben am Sonntag einen Bericht über die Untersuchung des Vorfalls vom Donnerstag letzter Woche veröffentlicht, bei dem eine Schule in Beit Hanoun im nördlichen Gazastreifen die dem Hilfswerk der Vereinten Nationen angegliedert ist, von Mörserfeuer getroffen wurde.

Berichte die nach dem Vorfall in den Medien veröffentlicht wurden, sprachen von mindestens 15 getötet und 200 verletzten Menschen.

Video – Hamas schiesst aus einer Schule in Gaza:

Die IDF stellt auf Anfrage fest, dass Hamas-Aktivisten aus dem Umfeld der Schule Anti-Panzer-Raketen auf israelische Soldaten abgefeuert hatten, woraufhin die IDF mit mehrere Granaten in ihre Richtung reagierte. Eine fehlgeleitete Mörsergranate landete auf dem Hof der Schule, während der Hof völlig Menschenleer war.

„Die israelische Armee betont, dass internationale Organisationen im Gazastreifen nicht das Ziel ihrer Operationen sind und das die laufenden Aktivitäten in Abstimmung mit dem Koordinator für Regierungsaktivitäten in den Gebieten(COGAT) durchgeführt werden, mit dem die IDF in kontinuierlicher Verbindung steht, auch in Zeiten des Kampfes“, besagt die Erklärung der IDF.

„Angesichts der Ergebnisse der Untersuchung, widerspricht die IDF den Aussagen, die von verschiedenen Beamten unmittelbar nach dem Vorfall gemacht wurden, dass in den Schulräumen als Folge der operativen Tätigkeit der IDF Menschen getötet wurden.“

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, Vor-„verurteilte“ den Beschuss in einer Erklärung Stunden nach dem Vorfall, während er gleichzeitig mitteilte, dass die „Umstände noch unklar“ sind.

Ein weiteres Beispiel dafür, wie bereitwillig die Welt auf die Lügen von Paliwood und der Hamas hereinfällt und diese ohne Prüfung zum Schaden Israels verwendet.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 28/07/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.