Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israels Kabinett beschließt Fünf-Jahres-Plan um Sderot und die Gaza-Grenzstädte zu entwickeln

Das Kabinett hat einen Plan in Höhe von fast 364 Millionen Dollar gebilligt, um die israelische Stadt Sderot und die Gemeinden an der Grenze zu Gaza zu entwickeln.

Der Fünf-Jahres-Plan wurde am Sonntag bei der regelmäßigen wöchentlichen Kabinettssitzung genehmigt und enthält Mittel für die wirtschaftliche, soziale und kommunale Entwicklung der Region. Das Kabinett hat zusätzlich 56 Millionen Dollar für die Sicherheit und den Schutz der Infrastruktur genehmigt.

An der Kabinettssitzung, die im Hof Ashkelon Regionalrat stattfand, nahmen die Vorsitzenden aus den Bereichen entlang dem Gaza-Streifen teil.

Die Teilnehmer waren, der Vorsitzende des Hof Ashkelon Regionalrat Yair Farjun, der Vorsitzende des Eshkol Regional Council Chaim Jelin, der Vorsitzende des Shaar Hanegev Regionalrat Alon Schuster, der Vorsitzende des Sdot Negev Regionalrat Tamir Idan und Sderots Bürgermeister Alon Davidi.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte vor dem Treffen, das Kabinett würde in den kommenden Monaten ein ähnliches Paket für die Entwicklung der gesamten südlichen Regionen vorlegen.

„Wir haben uns immer verpflichtet diesen Regionen zu helfen. In den letzten Jahren hat sich der Süden schneller entwickelt und das wollen wir stärken“, sagte Netanyahu.

„Die zionistische Antwort an diejenigen, die uns nach dem Leben trachten, besteht nicht nur darin ihnen eine Abfuhr zu erteilen und sie in einer Kampagne zu besiegen. Sondern auch darin unseren Staat weiter zu entwickeln, in diesem Fall die Gemeinden in der Region neben dem Gaza-Streifen, im Süden des Landes und im Negev“, fügte Netanxahu hinzu.

Das Kabinett hat am Sonntag auch über eine 2-prozentige Kürzung in allen Ministerien abgestimmt, um den Plan für Sderot und die Gaza-Grenzgemeinden zu finanzieren.

Das Verteidigungsministerium bleibt von den Kürzungen ausgeschlossen, aber das Bildungsministerium würde demnach die größten Kürzungen verkraften müssen, in Höhe von 1,35 Milliarden Dollar.

Der Minister für Energie und Wasser, Silvan Shalom, Wirtschaftsminister Naftali Bennett und Pensionsminister Uri Orbach, haben sich der Stimme enthalten.

Der Minister für Bau- und Wohnungsangelegenheiten Uri Ariel und der Minister für Umweltschutz Amir Peretz, stimmten gegen den Fünf-Jahres-Plan.

Der Fünf-Jahres-Plan muss noch durch die gesamte Knesset genehmigt werden.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 01/09/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.