Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hagee klärt Antisemitismus Vorwurf gegen Obama

Nach einer Diskussion mit jüdischen Führern, hat Pastor John Hagee „erklärt“, er hatte nicht vor Präsident Obama als antisemitisch zu bezeichnen, aber als anti-israelisch.

„Der vorbereitete Text meiner Rede vor der Zionist Organization of America, nannte Präsident Obama einen der „anti-israelischen Präsidenten in der Geschichte der USA“, sagte der Gründer der Vereinigten Christen für Israel in einer Erklärung, die sich auf seine Rede vom 23. November in New York bezog.

„Während meiner Rede, nannte ich Obama versehentlich einen der antisemitischen Präsidenten in der Geschichte der USA“, sagte Hagee. Ich habe das nach „Gesprächen mit Freunden in der Pro-Israel-Gemeinde“ geklärt, fügte Hagee hinzu.

Die Anti-Defamation League hatte Hagee nach seiner Rede in New York vorgeworfen, seine Rede beinhalte „schwere Verleumdung und Verzerrung des Wortes.“

„Während ich meine fehlerhaft interpretierten Angaben bedaure, stehe ich aber hinter meinen vorbereiteten Bemerkungen“, sagte Hagee in seiner Erklärung. „Ich glaube, dass diejenigen von uns die Israel lieben, aggressiv in unserer Kritik sein müssen.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/12/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.