Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Athen: Israelische Botschaft angegriffen

Bisher nicht identifizierte Bewaffnete, eröffneten am Freitag vor der Morgendämmerung das Feuer auf die israelische Botschaft in Athen, bei dem Angriff wurde niemand verletzt.

Griechische Polizeibeamte untersuchten die Straßen rund um die Botschaft und weißgekleidete forensische Experten suchten vor dem Gebäude nach Hinweisen auf die Täter.

Die Polizei berichtet, dass die Angreifer wahrscheinlich auf einem Motorrad zum Tatort gelangten und mit Kalaschnikows bewaffnet waren. Mehr als ein Dutzend Patronenhülsen wurden am Tatort gefunden.

Das griechische Außenministerium „verurteilte den Anschlag“ und gab der Hoffnung ausdruck, dass der Anschlag den griechisch-israelischen Beziehungen nicht Schaden würden.

„Die unmittelbare Mobilisierung der griechischen Polizei, die den Terrorismus in koordinierter und effektiver Weise bekämpft, wird die Täter vor die griechische Justiz bringen“, heißt es in der Erklärung des griechischen Außenministerium.

Wir haben „volles Vertrauen, dass die griechische Polizei und andere Behörden alles tun werden um diesen Vorfall aufzuklären“, teilte die israelische Botschaft mit.

Die Botschaft war zum Zeitpunkt des Anschlags in den frühen Morgenstunden geschlossen. Es gab keine Bekennerschreiben und es war nicht sofort klar, wer hinter dem Angriff steckt.

Griechische anarchistische Gruppen haben in den letzten Jahren mehrere Botschaften in Athen überfallen und es gab einen ähnlichen bewaffneten Angriff auf das Wohnhaus des deutschen Botschafters im vergangenen Jahr.

Der Angriff am Freitag erfolgt inmitten zunehmender Spannungen nach dem Tod eines palästinensischen Minister, für dessen Tod die Palästinenser israelische Soldaten verantwortlich gemacht haben.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 12/12/2014. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.