Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kabinett bewilligt 46 Millionen Euro für Einwanderungsplan

Israels Kabinett hat heute den Plan gebilligt mehr als 46 Millionen Euro bereit zu stellen, um die Einwanderung und die Absorption von Juden aus Frankreich, Belgien und die Ukraine zu fördern.

Der Plan wurde am Sonntag genehmigt, nur wenige Stunden nachdem ein bewaffneter Mann in einer Synagoge in Kopenhagen, einen freiwilligen jüdischen Wachmann tötete.

„Wir sagen allen Juden, ihr seid unsere Brüder und Schwestern und Israel ist Euer Zuhause. Wir fordern und bereiten die Aufnahme von Masseneinwanderern aus Europa vor. Ich möchte allen europäischen Juden und allen Juden wo immer sie leben sagen: Israel ist das Zuhause von jedem Juden“, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu vor der Abstimmung. „Den Juden in Europa und den Juden der Welt sage ich, Israel wartet auf Euch mit offenen Armen.“

Der Plan wurde von den Ministerien für Aliyah, Immigration und Absorption, Bildung, Wirtschaft, Soziales, Inneres und Gesundheit entwickelt.

„Die Regierung legt großen Wert auf die Verwirklichung der einzigartigen Möglichkeiten, die heute mit der Bewilligung durch das Kabinett geschaffen wurden, zur Realisierung der erheblichen Steigerung der Zahl von Zuwanderern aus Frankreich, Belgien und der Ukraine.“

„Basierend auf dem Verständnis, dass die erfolgreiche Absorption eine Voraussetzung für weitere Einwanderung ist, enthält der Plan drei Stufen: Förderung der Einwanderung, Stärkung und Anpassung der Absorptionsprozesse und Sonderbeihilfen für Zuwanderer in allen Bereichen“, heißt es in einer Erklärung aus dem Büro des Premierministers.

Unter den in den Plan aufgenommen Programmen die gefördert werden sind unter anderem: Die Stärkung hebräischer Studien in den Herkunftsländern. Die beschleunigte Bearbeitung von Migrationsunterlagen, indem die Zuwanderer durch Emissäre noch in den Herkunftsländern persönlich beraten werden. Sowie Hilfe bei der Suche nach Arbeit und die Gründung von Unternehmen in Israel oder die Verschiebung bestehender Unternehmen nach Israel.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/02/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 + eins =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.