Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Terroristen an der israelisch-syrischen Grenze getötet

Vier Terroristen die versuchen eine Bombe an Israels Grenze zu Syrien zu plazieren, wurden in einem israelischen Luftangriff getötet.

Die Terroristen wurden am Sonntagabend getötet, als sie versuchten den Sprengstoff an der Grenze auf den Golanhöhen zu deponieren. Die Männer, die sich auf israelischem Territorium befanden aber nicht den Grenzzaun durchbrochen hatten, wurden von einer IDF-Patrouille gesichtet.

„Vor kurzem eliminierte die IDF eine Terrorzelle die versucht hatte, einen Sprengsatz gegen IDF-Truppen an der israelischen Grenze zu Syrien zu platzieren“, sagte der IDF-Sprecher in einer Erklärung. „Die IDF wird jeden Versuch unterbinden, Israel anzugreifen oder seine Souveränität zu verletzen.“

Der Angriff kommt zwei Tage nachdem arabische Medien berichteten, dass Israel einen Konvoi von Langstreckenraketen in Syrien angegriffen habe, die für die Terrorgruppe Hisbollah im Norden des Libanon bestimmt waren.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/04/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.