Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Huckabee twittert über die Bedrohungen Israels durch das Iran-Atomabkommen

Der Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner Mike Huckabee, zitiert in seinem fortgesetzten Angriff auf das Atomabkommen mit dem Iran, die Bedrohungen denen Israel durch seine Feinde ausgesetzt ist.

In einer Reihe von Twitter-Beiträgen schrieb Huckabee unter anderem, dass US-Präsident Barack Obama die Israelis [durch das Abkommen] „an die Tür des Ofens“ bringen wird.

Um seine Argumentation über die potenzielle Schädigung Israels durch das vom Iran und den Weltmächten Anfang dieses Monats unterzeichnete Abkommen zu untermauern, twitterte Huckabee Zitate von Irans oberstem Führer, Ayatollah Ali Khamenei und Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah:

„Es ist die Mission der Islamischen Republik Iran, Israel von der Karte der Region zu löschen“, hieß einer der Ausführungen die auf Khamenei zurückzuführen sind.

In einem Zitat von Nasrallah ist zu lesen: „Wenn sie [die Juden] sich alle in Israel sammeln, wird es uns die Mühe ersparen, sie weltweit zu jagen.“

Huckabee sagte in einem Tweet auch: „Sagt dem Kongress, er soll seine verfassungsmäßige Pflicht tun und den Obama-Kerry #Iran-Deal ablehnen.“

In einem Interview am Samstag mit Breitbart News, evozierte Huckabee Bilder vom Holocaust, in denen die Körper der in nationalsozialistischen Konzentrationslagern vergasten Juden in Öfen verbrannt werden.

„Die Außenpolitik dieses Präsidenten ist die schwächste in der amerikanischen Geschichte“, sagte der ehemalige Gouverneur von Arkansas. „Es ist so naiv, den Iranern zu vertrauen. Auf diese Weise wird er [Obama] die Israelis an die Tür des Ofens bringen.“

Obama kritisierte Huckabees Kommentare am Montag während eines Besuchs in Äthiopien und sagte, sie seien „Teil eines allgemeinen Muster und lächerlich, wenn es nicht so traurig wäre.“ Der US-Präsident fügte hinzu, dass Huckabee diese „Anstrengungen macht um Trump aus den Schlagzeilen zu drücken.“ Donald Trump, ist ein anderer republikanischer Präsidentschaftskandidat.

Der nationale Direktor der Anti-Defamation League, Jonathan Greenblatt, bezeichnet Huckabees Äußerungen als „völlig aus dem Rahmen fallend und inakzeptabel.“

„Zu hören, dass Herr Huckabee den Holocaust herbei zitiert ist entmutigend, Amerika ist Israels größter Verbündeter und Israel ist eine starke Nation die in der Lage ist, sich selbst zu verteidigen“, sagte Greenblatt. „In der großen Tragödie des Holocaust, waren die Juden Europas ohne Verbündete in der Politik und in der Welt.“

Das Democratic National Committee sagte in einer Erklärung, Huckabees Analogie zum Holocaust und seine Rhetorik haben „keinen Platz in der amerikanischen Politik.“

Debbie Wasserman Schultz (Rep.) aus Florida, sagte in einem Statement am Sonntag, Huckabee sollte sich bei der jüdischen Gemeinde und dem amerikanischen Volk entschuldigen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/07/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.