Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinenser beschuldigen Israel für die Terroranschläge in Paris

Die in der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) herrschende Fatah-Bewegung (der strategische Partner der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands SPD), nutzt die Terrorangriffe in Paris zur Gleichsetzung Israels mit dem islamischen Staat (ISIS).

Die Fatah deutet auf Facebook an, dass Israel das Äquivalent des islamischen Staates (ISIS) ist, indem sie die palästinensische Flagge neben die Flaggen von Russland, dem Libanon und Frankreich stellte.

Die Flaggen beziehen sich auf die letzten ISIS Terroranschläge, die in und gegen diese Länder stattgefunden haben:

Die Explosion an Bord eines russischen Flugzeuges in Ägypten, bei dem am 31. Oktober insgesamt 224 Menschen getötet wurden; Ein doppelter Selbstmordanschlag in Beirut, Libanon am 12. November, bei dem mindestens 41 Menschen getötet und mehr als 200 verletzt wurden und die Angriffe in Paris am 13. November, die 129 Tote und mehr als 300 Verletzte forderten.

„Terror ist Terror und wir alle verurteilen den Terror“, schreibt die Fatah in einem Beitrag vom Freitag. „Sei es das unsere Häuser in Nablus (Sichem – Red.) zerstört und unsere Kinder von Israel getötet werden, oder die Explosion eines russischen Flugzeugs über Ägypten. Auch die Angriffe in Paris wurden von kriminellen Terroristen ausgeführt …“

Zusätzlich erschien ein Op/Ed in der offiziellen PA-Zeitung Al-Hayat Al-Jadida, in dem behauptet wurde, dass der Mossad – Israels Geheimdienst – die Anschläge in Paris orchestriert habe und zwar aus Rache über die Entscheidung der EU, Waren aus Judäa, Samaria, Jerusalem und den Golanhöhen zu kennzeichnen.

Der Autor fügte hinzu, dass Israel derjenige wäre der von diesen Angriffen profitiert und dass sich „in der Seele“ des israelischen Ministerpräsidenten Netanyahu, „genug Böses verbirgt um die Welt zu verbrennen.“

Palästinensische anti-Israel Karrikatur. Foto: PMW

Palästinensische anti-Israel Karrikatur. Foto: PMW

Einen Tag später veröffentlichte die Zeitung eine Karikatur, die einen Israeli zeigt der die Kuppel der Al-Aqsa-Moschee abschneidet. Neben ihm steht ein ISIS-Terrorist der eine Geisel enthauptet, beide tun dies gleichzeitig mit dem selben Schwert. Der Text erklärt, dass Israel und ISIS das gleiche sind.

Mehrere PA-Politiker des Palästinensischen Legislativrats (PLC), das Mitglied Bassam Abu Sharif, Dr. Jamal Nazzal, Sprecher der Fatah in Europa und der Sprecher der Nationalen Sicherheitskräfte der PA, Adnan Damiri, deuteten auch an, dass Israel als Drahtzieher hinter den Angriffen in Paris steckt.

Quelle: PMW

 

Von am 16/11/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.