Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bei Terrorangriff in Jerusalem wurde 1 Grenzpolizistin getötet und 2 ernsthaft verletzt

Zwei israelische Grenzpolizistinnen wurden bei einem Angriff von drei palästinensischen Terroristen in Jerusalem schwer verletzt, die Terroristen wurden von der Polizei erschossen.

Berichten zufolge, geschah die Tat am Mittwoch-Nachmittag am Damaskustor in der Jerusalemer Altstadt. Die Polizistinnen 19, 19  und 20 Jahre alt, befanden sich in einem ernsten Zustand und wurden in das Hadassah Hospital in Mount Scopus gebracht.

Grenzpolizistin Hadar Cohen. Foto: TSP

Grenzpolizistin Hadar Cohen. Foto: TPS

Die 19-jährige Beamtin Hadar Cohen, wurde Schwerverletzt und musste am Tatort reanimiert werden. Sie ist später ihren Verletzungen erlegen.

Polizisten töteten die drei Angreifer, die mit einem Gewehr, Messern und einem Sprengsatz bewaffnet waren, berichtet die Polizei. Die drei palästinensischen Terroristen wurden als Ahmad Abulrub und Muhammad Kamil aus Qabatiya und Ahmad Nassar aus Jenin identifiziert, alle im Alter von 19 bis 20 Jahren.

Die Grenzpolizei hatte die drei Araber angehalten, um ihre Ausweispapiere zu kontrollieren. Während einer der Araber seine Dokumente herausnahm, zog ein anderer eine Pistole und schoss damit wild um sich, so die Polizei.

Die Polizei glaubt, dass die Männer einen größeren Terrorangriff planten.

Viele Palästinenser die in der Nähe des Tatorts waren, versuchten die israelischen Ärzteteams anzugreifen, während sie die Opfer behandelten.

„Die Situation ist nach wie vor sehr instabil“, sagte die stellvertretende Sprecherin der Jerusalemer Polizei, Galit Ziv, gegenüber TPS. „Wir sind immer noch in höchster Alarmbereitschaft obwohl es scheint, dass die Situation unter Kontrolle ist.“

Die Hamas lobte den Angriff und sagte, dass es sich dabei um einen „schweren Schlag“ gegen Israels Sicherheit handelt.

Hamas-Sprecher Hussam Badran, nannte den Angriff „einen Wendepunkt in der Al-Quds-Intifada“, wie der Reporter der Jerusalem Post, Khaled Abu Toameh schreibt.

Von Michael Bachner/TPS

 

Von am 03/02/2016. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.