Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Wie Linksextreme den Arabern helfen jüdisches Land zu stehlen

Linke Aktivisten von der NGO Ta’ayush zeigen regelmäßig Araber wie man jüdisches Land stiehlt, dass enthüllt ein neues Exposé das am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Das Video, dass im Moment nur in Hebräisch verfügbar ist, zeigt die jüngsten Vorfälle in einer Reihe von Exposés der nationalistischen Gruppe Ad Kan, die über einen Zeitraum von drei Jahren von linken Gruppen infiltriert wurde. Das Video basiert auf versteckten Kamera-Aufnahmen, die während dieser Zeit entstanden.

Es zeigt ein ausgeklügeltes Verfahren zur Besiedelung von israelischem Land, dass in der Vergangenheit einigen Arabern in Judäa und Samaria zugewiesen wurde um es urbar zu machen. Das Land gehört diesen Araber nicht und kehrt in das volle Staatseigentum zurück, wenn sie das Land nicht mehrere Jahre pflegen. Ta’ayush versucht, diese Grundstücke vollständig in arabisches Eigentum zu übertragen.

Prof. Amiel Vardi, der Leiter des Classical Studies Department an der Hebrew Universität und einer der Köpfe von Ta’ayush, erklären mit versteckte Kamera wie das System funktioniert.

Zuerst sagt er, sucht Ta’ayush Araber die diese Grundstücke besiedeln wollen, am sie zu „bearbeiten“. Sie werden dann von der Rechtsabteilung von Rabbis für Menschenrechte darüber beraten, welche rechtlichen Dokumente sie brauchen umj das Land zu bekommen.

Die extremen Linken üben dann Druck auf die Araber aus, um die Dokumente über den Besitz des Landes zu erhalten. In einigen Fällen wurden die Araber gezwungen, das Land an Ta’ayush zu verkaufen. Ihnen wurde gesagt, das Wort „Verkauf zu vergessen.“

Wenn dann nachgewiesen werden kann, dass das staatliche Land nie gepflegt wurde, wird als Grund behauptet, die Araber konnten es nicht pflegen weil die IDF sie am Zugang zu dem Land hinderte.

Das Video zeigt, dass Ta’ayush durch Provokationen erreicht das Land zu behalten. Wenn dann die IDF anrückt, nehmen sie das Ereignis auf Video auf und verwenden es um zu „beweisen“, dass die IDF ihnen den Zugriff auf das Land verhindert.

Hier der Link zu dem Video…

Quelle: ArutzSheva

 

Von am 24/02/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.