Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

PA lehnt angeblich iranische Gelder für die Familien von palästinensischen Terroristen ab

Die Palästinensische Behörde lehnte angeblich eine Ankündigung des Iran ab, nach der die Islamische Republik den Familien getöteter Palästinenser die Terroranschläge gegen Israelis durchführten, Tausende von Dollar zahlen würde.

US DollarDie finanzielle Unterstützung für solche Familien liegt in der Zuständigkeit der Palästinensischen Behörde und Nabil Abu Rudeina, Sprecher des Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas, lehnte angeblich am Sonntag das Angebot des Iran ab, wie die französische Nachrichtenagentur AFP berichtet.

Rudenia sagte den lokalen Medien, dass die PA das Angebot des Iran abgelehnt habe, weil es eine „illegale Einmischung in die inneren palästinensischen Angelegenheiten bedeutet“, nach AFP.

Der Iran sollte „dieses Geld über offizielle Kanäle direkt an die Märtyrer und Gefangenen Foundation der PA senden, anstatt auf informellen Umwegen“, sagte Abu Rudeina.

Mohammad Fateh Ali, der iranische Botschafter im Libanon hatte am 26. Februar gesagt, dass sein Land jeder Familie von „Märtyrern der Intifada im besetzten Jerusalem“ 7000 Dollar und jeder Familie „deren Haus durch die Besetzung [Israel] abgerissenen wurde“ bis zu 30000 Dollar zahlen würde.

Israel verurteilte die Ankündigung und sagte in einer Erklärung des Außenministeriums: „Dies ist ein weiterer Beweis für tiefe Verstrickung des Iran in der Unterstützung für den anti-israelischen Terrorismus. Nach der [nuklearen] Vereinbarung mit den Weltmächte, hat der Iran seine Rolle als ein wichtiger Akteur im internationalen Terrorismus fortgesetzt.“

Israel hatte sich nachdrücklich gegen das Atomabkommen mit dem Iran ausgesprochen, dass die Aufhebung von Sanktionen gegen die Eindämmung seines Atomprogramm beinhaltete. Einer der Einwände Israels gegen die Vereinbarung war, dass für die Islamische Republik danach Geld frei wäre für die Finanzierung des Terrorismus gegen Israel.

Es wird angenommen, dass der Iran nachdem das Atomabkommen unterzeichnet wurde, seine finanzielle Unterstützung für die palästinensische Terrorgruppe Hamas erhöht hat.

 

Von am 29/02/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.