Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Smart-Cities-Technologie Kommt nach Israel

„Smart Cities“ Technologie für Städte, in denen die lokalen Behörden verbundene Technologie nutzen um den Überblick über die Bedürfnisse der Bewohner zu behalten, könnte in den kommenden Jahren in vielen Städten in Israel eingesetzt werden, laut einer Umfrage der Tech-Firma Milgam.

In einer „intelligenten“ Stadt könnte Technologie eingesetzt werden die den Bewohnern hilft, Parkplätze und Zugang kommunalen Dienstleistungen zu finden, um Hilfe zu rufen und natürlich Rechnungen zu bezahlen.

Sensoren die an Parkplätzen im Einsatz sind, könnten zum Beispiel die Bewohner über eine App über leere Parkräume auf der Straße oder in Parkhäusern alarmieren. On-line-Datenbanken können es Benutzern ermöglichen, auf einfache Weise auf Informationen über ihre Heimat, Steuerschulden und juristische Dokumente zuzugreifen. Und Online-Voting-Anwendungen könnten es viel mehr Menschen ermöglichen, ihre Stimmen zu kommunalen Fragen zu Gehör zu bringen.

Insgesamt 63 Prozent der israelischen Städte haben bereits mit Smart Cities Technologie experimentiert, obwohl die meisten noch Programme implementieren. Von den 37 Städten, die noch nicht an dem laufenden Pilotprogramm für intelligente Städte teilnehmen sagten 81,5 Prozent, dass sie es auch im kommenden Jahr versuchen würden.

In den Städten, in denen die Programme durchgeführt werden, hat sich das populärste Programm bisher durchgesetzt, die sensorbasierte Technologie der Straßenbeleuchtung mit LED-Beleuchtung.

Laut Tommy Deutsch von der Tech-Firma Milgam, die die Umfrage gesponsert hat „wurde die Umfrage durchgeführt, um den aktuellen Stand des Verständnisses für Smart-City-Technologie heraus zu finden. Es scheint, dass mehr Städte als je zuvor an Smart City-Technologie interessiert sind und dass das Interesse wird weiter wachsen.“

 

Von am 28/06/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.