Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Jahresbericht gibt Kriminalstatistik für das Jahr 2015 bekannt

Ein Jahresbericht über die Tätigkeit der Staatsanwaltschaften gibt an, dass 89 Prozent der Fälle die von der Staatsanwaltschaft im Jahr 2015 zur Anklage gebracht wurden, mit einer Verurteilung endeten.

In 68 Prozent dieser Fälle haben die Angeklagten einem Vergleich zugestimmt, während 15 Prozent der Fälle zugunsten der Anklage vor Gericht entschieden wurden. In weiteren 6 Prozent der Fälle verhängten die Gerichte eine Strafe für die Angeklagten.

Bei den Anklagen die von der Staatsanwaltschaft eingereicht werden, handelt es sich in der Regel um schwere Verbrechen. Sechsunddreißig Prozent der Anklagen beruhten auf Gewalt, 13 Prozent auf tätlichen Angriff, 10 Prozent waren Betrugsfälle und 6 Prozent Eigentumsdelikte. In nur 4 Prozent der Fälle, waren die Angeklagten unschuldig, so der Bericht.

Insgesamt erhob die Staatsanwaltschaft 5339 Anklagen im Jahr 2015, dass sind 5,5 Prozent weniger als im Jahr 2014. Neunundneunzig Prozent der von der Staatsanwaltschaft angeklagten Personen, waren dem Bericht zufolge männlich.

Der Bericht gibt keine Auskunft darüber, welche Straftaten den Verurteilungen zugrunde liegen und über die Höhe der Strafen.

Die Staatsanwaltschaften erhoben etwa 10 Prozent der Anklagen, die überwiegende Mehrheit – 80 Prozent – sind von der Polizei direkt eingereicht worden. Während der Rest von den lokalen Behörden und anderen Strafverfolgungsbehörden eingereicht wurden.

 

Von am 08/08/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.