Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Naftali Bennett: „Die Ära eines palästinensischen Staates ist vorbei“

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sagte Bildungsminister Naftali Bennett, „die Ära eines palästinensischen Staates ist vorbei.“

„Der Sieg von Trump ist eine Chance für Israel, die Vorstellung eines palästinensischen Staates im Zentrum des Landes sofort zurückzuziehen, der unsere Sicherheit und unsere gerechte Sache verletzen würde“, schrieb er.

Bennetts Erklärung kam nach der Erklärung von MK Bezalel Smotrich (Bayit Yehudi) am Mittwoch. Smotrich bezog sich auf Trump’s Aussage während der US-Präsidentschafts-Kampagne, die Zwei-Staaten-Lösung aufzugeben. Er sagte, die Idee eines unabhängigen palästinensischen Staates sei nun „sofort eingestellt.“

„Ich fordere den Ministerpräsidenten und die gesamte Regierung auf, sich hinter die Siedlungen in Judäa und Samaria zu stellen und heute noch den Bau von Tausenden von neuen Wohneinheiten anzukündigen und neue Städte zu planen und zu bauen und den Makel zu entfernen, dass die Siedlungen ein Hindernis für den Frieden sind“, sagte Smotrich.

Der Abgeordnete der Gemeinsamen Liste MK Bassel Ghattas sagte der Jerusalem Post am Mittwoch, dass die US-Wahlen nichts für das palästinensische Volk ändern würden, weil die Zwei-Staaten-Lösung endete als Netanyahu gewählt wurde und nicht, als Trump gewählt wurde. Er drückte die Hoffnung aus, dass amerikanische Institutionen die Macht des US-Präsidenten einschränken und „ihn daran hindern werden, Unsinn anzustellen.“

 

Von am 09/11/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.