Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Grenzpolizei verhindert Schmuggel nach Gaza

Die israelischen Grenzbehörden sagen, dass sie am Mittwochmorgen einen Lastwagen mit einer Fracht aus Edelstahlplatten abgefangen haben, die für terroristische Zwecke der Hamas in den Gaza-Raum geschmuggelt wurden.

In Übereinstimmung mit den Verordnungen des Verteidigungsministers Avigdor Liberman, wurde die Durchsetzung der Beschränkungen der Einfuhren von Gütern mit doppeltem Gebrauch nach Gaza verschärft.

Im Einklang mit der neuen Politik hat Gen. Yoav Mordechai, Koordinator für staatliche Aktivitäten in den Territorien (COGAT), strengere Sanktionen für Personen oder Unternehmen verhängt, die versucht haben, solche Materialien in die Hamas-Enklave zu schmuggeln.

Während in der Vergangenheit nur die Schmuggelware selbst beschlagnahmt wurde, wird ab sofort die gesamte Sendung von den Behörden beschlagnahmt und der Fahrer zur Vernehmung in Polizeigewahrsam genommen.

Darüber hinaus wurde vor etwa einem Monat eine Telekom-Firma zu Hunderttausenden von Schekeln verurteilt, für den Versuch, Kommunikationsgeräte- und LWL-Ausrüstung ohne ordnungsgemäße Genehmigungen nach Gaza zu schmuggeln.

Die Gegenstände waren zur doppelten Benutzung geeignet und konnten entweder für zivile Bedürfnisse oder zum Terrorismus verwendet werden.

 

Von am 17/11/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.