Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israels Polizeichef: Wir haben mehrere Brandstifter verhaftet

Mindestens einige der Hunderte von Bränden, die während der vergangenen drei Tage in Israel ausgebrochen sind – einschließlich der Feuer in Haifa am Donnerstag – waren die Arbeit von Brandstiftern und mehrere Verdächtige wurden verhaftet, sagte der israelische Polizeichef Roni Alsheich am Donnerstagnachmittag. Die Brandstifter waren Araber, die die Feuern aus nationalistischen und anti-israelischen Beweggründen gelegt haben, sagte er auf einer dramatischen Pressekonferenz.

„Viele der Feuer wurden durch Brandstiftung verursacht“, sagte Alsheich. Zwischen Dienstag und Donnerstag waren mehr als 250 Feuer in Israel ausgebrochen – viel zu viele, um ein „Zufall“ zu sein, sagte Alsheich. „Angesichts der Umstände ist es vernünftig zu sagen, dass diese Feuer aus nationalistischen Gründen gelegt wurden“, fügte Alshich hinzu.

Zeugen hätten die Identität von einigen der Verdächtigen bestätigt, die gesehen wurden wie sie die Feuer legten und verbreiteten. Besonders verdächtig war die Tatsache, dass viele Feuer nur wenige Meter entfernt von Wohnhäusern, Schulen und Tankstellen ausbrachen.

Alsheich sagte, dass die Polizei eine Sondereinheit eingerichtet hätte, um nach den Brandstiftern zu suchen und er versprach, dass sie alle vor Gericht gestellt würden. „Ich kann nicht zu viel enthüllen, weil ich die Untersuchungen nicht stören will, aber ich bin sicher, dass wir die Übeltäter finden“, sagte er Reportern auf der Pressekonferenz.

„Wir haben Verdächtige in Haft und wir werden die Ermittlungen auf professionelle Weise durchzuführen.“ Der Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan sagte am Donnerstag, dass „die Hälfte der Brände vorsätzlich gelegt sind“ und befahl der Polizei und Grenzwachen, offene Gebiete und Wälder zu überwachen, in der Hoffnung die Brandstifter zu finden.

Am Mittwoch sagte Ministerpräsident Binyamin Netanyahu, dass „es Anzeichen gibt, dass einige der Brände bewusst gelegt wurden, aber es besteht kein Zweifel, dass die Wetterbedingungen die Bekämpfung der Feuer viel schwieriger machen und das sich die Brände dadurch weiter ausbreiten können. Was normalerweise ein kleines, leicht zu kontrollierendes Feuer ist, wird zu einer großen Feuersbrunst. Leider sind diese Wetterbedingten Umstände nicht zu ändern, deshalb müssen wir bereit sein, mit dem Problem fertig zu werden.“

Weder Netanyahu noch Erdan sagten, wen sie für die Brandstiftung verantwortlich machen, aber Bildungsminister Naftali Bennett sagte, dass wer auch immer es war, „es sind bestimmt keine Söhne des Landes. Nur diejenigen, denen das Land nicht gehört, können es verbrennen“, schrieb er in einem Social-Media-Post.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/11/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × eins =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.