Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die Verhandlungen mit der Hamas über die Rückführung der Körper von IDF-Soldaten sind eingefroren

General Hagai Topolanski, Leiter der Arbeitskräfteabteilung des Generalstabes, hat gesagt: „Ab heute gibt es ein Einfrieren der Verhandlungen über die Rückkehr der Leichen der beiden vermissten IDF-Soldaten Hadar Goldin und Oren Shaul.

Am Dienstagabend hielt das Israel-Demokratie-Institut eine Gedenkveranstaltung für den vermissten Navigator Ron Arad ab, der seit 30 Jahren in feindlicher Gefangenschaft festgehalten wird. Die Veranstaltung, wurde von Kollegen seines Luftwaffen Trainigskurs initiiert. Bei dem Treffen wurden relevante Fragen über die Verhandlungen über vermisste IDF-Soldaten diskutiert, einschließlich Fragen über den Gefangenenaustausch.

In Bezug auf Goldin und Shaul, die im Gaza-Krieg 2014 fielen und deren Körper von der Hamas festgehalten werden, hat Topolanski darauf hingewiesen, dass es „ab diesem Moment eine Stagnation in den Verhandlungen für die Rückführung ihrer toten Körper gibt. Nach zwei Jahren haben wir noch keinen Durchbruch erzielt.“

Er machte auf einen Unterschied in der Ebene der Verantwortung aufmerksam die der Staat in Fällen von Soldaten akzeptiert, im Vergleich zu Zivilisten, die sich in der gleichen Situation befinden. Er sagte aber, dass der Staat dennoch verpflichtet ist, sie alle zurückzubringen.

David Meidan, der ehemalige Sonderbeauftragte der Regierung für Gefangene sagte, dass er überrascht war zu hören, dass Israel so viele Möglichkeiten hat mit der Hamas zu kommunizieren. Meidan fügte hinzu, dass nachdem er sich mit Gershon Baskin traf, es nur eineinhalb Monate dauerte, um eine Botschaft an die Hamas zu senden.

Bezüglich der Erwartungen der Familien von Goldin und Shaul sagte Meidan, dass „die Hamas versteht, dass sie umso härter reagieren muss, je mehr Druck Israel aufbaut. Wir können das nicht ignorieren. Das Problem heute, ist meiner Meinung nach, die [Kommunikations-] Barriere zwischen Israel und der Hamas.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 30/11/2016. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × zwei =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.