Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Waffenschau in Gaza zum Jahrestag der Gründung der Hamas

Die Hamas initiierte einen Marsch zur Unterstützung der Terrorkampagne, die sie seit ihrer Gründung gegen Israel leitet und schwor, ihren Krieg gegen den jüdischen Staat weiterzuführen, bis er abgeschafft wurde.

Zehntausende von Palästinensern, darunter hunderte von Terroristen und Kinder die Waffen trugen, sammelten sich am Mittwoch im Gazastreifen zur Unterstützung der Islamischen Terrorgruppe Hamas, die das Territorium seit dem 29. Jahrestag ihrer Gründung regiert.

In einem Umzug in dem die militärische Kraft der Terrorgruppe Hamas zur Schau gestellt wurde, rollten unterstützt von Parolen aus den Lautsprechern, Raketen auf Pickup-Trucks durch die Straßen. Hunderte von maskierten Terroristen und Dutzende von Kindern marschierten mit Sturmgewehren hinterher.

Der Hamas-Offizielle Khalil al-Hayya, lieferte bei dem Umzug eine feurige Rede voller Rhetorik gegen Israel. Er forderte auch die Versöhnung mit der Fatah-Partei unter der Leitung des palästinensischen Oberbefehlshabers Mahmoud Abbas – aber nur unter den Bedingungen der Hamas.

Die Hamas übernahm im Jahr 2007 in Gaza die Macht, nachdem sie Abbas Truppen in blutigen Straßenschlachten besiegte. Die Palästinenser sind seitdem zwischen den Terrororganisationen unter der Hamas in Gaza und der von Abbas regierten Palästinenserbehörde aufgeteilt worden.

Al-Hayya erklärte, dass es in Gaza Freizügigkeit, Beschäftigungsmöglichkeiten, Zugang zu sauberem Wasser und konstantem Strom geben sollte, aber er bot keine Pläne diese Bedürfnisse zu verwirklichen.

Palästinenser in Gaza haben Angst die Hamas herauszufordern

Für manche Palästinenser ist die Botschaft hinter der großen Waffenschau welche an die lokale Bevölkerung gerichtet ist, die, dass die islamische Bewegung keine Revolte dulden wird.

„Die Menschen sind müde, sie brauchen ein Menschenwürdiges Leben“, sagte ein Ladenbesitzer, der vor seinem Geschäft saß und die Schau beobachtete. „Wer will sich schon gegen diese Terroristen erheben?“, sagte er. „Aber sie müssen Zugeständnisse machen, damit unser Leben wieder lebenswert wird.“

Die Gaza-Bevölkerung leidet unter einem Mangel an grundlegenden Menschenrechten, Arbeitslosigkeit und strenger muslimischer religiöser Herrschaft, die von der Hamas diktiert wird.

Dem Mittwoch folgen wochenlange Feierlichkeiten im ganzen Gazastreifen.

Al-Hayya sagte, dass die Hamas „stark und vereinigt bleibt und der Widerstand gegen die israelische Besatzung zur Befreiung Palästinas, eine unerschütterliche Verpflichtung ist.“

Er betonte die Ablehnung der Hamas, gegen alle Formen der Normalisierung mit der israelischen „Besatzung“.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/12/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 2 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.