Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinensischer Terrorist rast mit LKW in Menschenmenge

Ein palästinensischer Terrorist ermordete mit einem Lastwagen vier Soldaten und verwundete mindestens 15 andere Menschen.

Ein palästinensischer Terrorist aus Ost-Jerusalem, raste am Sonntag mit einem LKW in eine Gruppe von IDF-Soldaten auf Jerusalems Armon Hanatziv-Promenade und ermordete vier und verwundete etwa 15 andere Personen, einige davon ernsthaft. Die toten, drei Frauen und ein Mann, waren alle etwa 20 Jahre alt.

Die Toten und Verletzten schließen Soldaten und Zivilisten mit ein.

Der Terrorist wurde von den Sicherheitskräften am Tatort erschossen.

„Ein Lastwagen, der entlang der Armon Hanatziv Promenade fuhr, raste in eine Gruppe von Menschen die gerade einen Bus verlassen hatten. Es gibt mehrere Verwundete in unterschiedlichem Ausmaß. Der Terrorist wurde neutralisiert“, sagte ein Polizeisprecher.

Ärzte und Sanitäter von Magen David Adom und United Hatzalah, leisteten medizinische Hilfe vor Ort. Die Verletzten wurden in Jerusalems Hadassah Ein Kerem und Shaare Zedek Krankenhäuser evakuiert.

Yakov Kaminetzki, ein Freiwilliger von United Hatzalah, berichtete von der Szene am Tatort: „Als ich ankam, sah ich eine Reihe von Personen, die von einem großen Lastwagen nahe der Armon-Hanatziv-Promenade überfahren wurden. Einige der Personen waren bewusstlos und unter dem Fahrzeug gefangen. Ich forderte aufgrund der großen Zahl von Verletzten, zusätzliche Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdiensten an.“

„In der Nähe des Fahrzeugs waren eine Anzahl von anderen Personen, die verschiedene Verletzungsgrade aufwiesen, von denen einige im ernsten und gemäßigten Zustand waren“, fügte er hinzu.

Das Gebiet von Armon Hanatziv in Jerusalem, grenzt an palästinensische Nachbarschaften und wurde in der Vergangenheit von mehreren Terrorangriffen bedroht, einige davon tödlich.

Im Oktober 2015 bestiegen zwei palästinensische Terroristen einen Bus in diesem Gebiet und schossen auf die Passagiere. Sie ermordeten die US-Staatsbürger Alon Gobeberg, Haim Haviv und Richard Lakin, bevor sie von Sicherheitskräften erschossen wurden. Weitere 17 Israelis wurden bei diesem Anschlag verletzt, einige davon schwer.

Der heutige Angriff war der jüngste in einer langen Reihe von palästinensischen Terrorangriffen, denen Israelis im Laufe eines Jahres ausgesetzt waren. Sie forderten das Leben von 42 Menschen und Verletzten über 450.

Von Aryeh Savir,
für Welt-Israel-Nachrichten

 

Von am 08/01/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.