Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die Israel-Space-Week fokussiert eine zukünftige Mars-Mission

Israel feierte seine Entwicklungen auf dem Gebiet der Weltraumforschung mit einem Schwerpunkt auf den Roten Planeten.

Die diesjährige Israel Space Week endete am Sonntag mit Dutzenden von Aktivitäten im ganzen Land und richtete ihren Fokus auf den Planeten Mars.

Zu den Aktivitäten der Space Week gehören simulierte Marsmissionen, Exponate zu Entwicklungen auf dem Gebiet der Weltraumforschung, Workshops zum Bau modellhafter Raumschiffe, Planetarienbeobachtungen, Astronautentreffen und vieles mehr.

Die Initiative findet statt um an das Vermächtnis von Ilan Ramon, Israels erstem Astronauten, zu erinnern, der bei der Explosion der Columbia-Raumfähre im Februar 2003 getötet wurde.

Im Hauptkomplex des Eretz Israel Museums in Tel Aviv können die Gäste eine Reihe demonstrativer Weltraummissionen besuchen die zeigen, wie das Leben auf dem Mars aussieht und welche Herausforderungen auf die zukünftigen Kolonisatoren des Roten Planeten zukommen werden.

Die Aktivitäten umfassen den Zusammenbau eines Raum-Rover, der auf den Mars geschickt wurde, den landwirtschaftlichen Obst und Gemüseanbau auf dem Mars und eine Null-Schwerkraft-Simulation. Das Museum beherbergt auch eine Ausstellung über israelische Entwicklungen auf dem Gebiet der Weltraumforschung.

Der Minister für Wissenschaft, Technologie und Raumfahrt, Ofir Kunis, nannte die Raumfahrt-Woche „eine Gelegenheit für die israelische Öffentlichkeit sich so weit wie möglich über die Unternehmungen der israelischen Wissenschaft und Forschung zum Thema Raumfahrt zu informieren. Die Woche ist auch eine Gelegenheit, um dem verstorbenen Ilan Ramon, einem Raumfahrt-Pionier und ein Vorbild und eine Quelle des israelischen Stolzes zu gedenken.“

Unter den Teilnehmern der Israel Space Week sind der NASA-Astronaut und ehemalige Lehrer Richard R. Arnold; Der ehemalige NASA-Astronaut Garrett Reisman, der erste Jude der die Internationale Raumstation besuchte und ein Freund von Ramon; Der NASA-Astronaut Don Thomas; Und der französische Astronaut Jean-Jacques Favier, der jetzt bei der französischen Kommission für alternative Energien und Atomenergie arbeitet.(JNS)

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 31/01/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 + 12 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.