Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Quelle: Obama hat die israelische Initiative für den Frieden ruiniert

Die Obama-Regierung und nicht Netanyahu, ruinierte einen Vorschlag, der eine historische Chance für den Nahost-Frieden hätte sein können.

Die Obama-Regierung kippte im vergangenen Jahr eine regionale Friedensinitiative, indem sie versuchte, ihre Bedingungen für die Vereinbarung durchzusetzen, die Israel nicht akzeptieren konnte, sagt ein hochrangiger israelischer Beamter.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu bestätigte am Sonntag, dass er an einem geheimen US-geführten Gipfel mit arabischen Führern im Frühjahr 2016 teilnahm, in dem Bemühen, einen regionalen Frieden zu fördern. Netanyahu sagte aber den Likud-Ministern, dass er und nicht der US-Staatssekretär John Kerry der Initiator des Treffens war.

Ein früherer Bericht den Ha’aretz veröffentlichte, beschuldigte Netanyahu für das Scheitern der diplomatischen Initiative und behauptete fälschlicher Weise auch, dass das Treffen vom damaligen amerikanischen Staatssekretär John Kerry gestartet wurde.

Laut Ha’aretz lehnte Netanyahu das Angebot ab und sagte, er könne nicht genug Unterstützung in seiner Koalitionsregierung dafür gewinnen.

Ein Bericht von Israel Radio der die israelische Quelle zitierte, besagt, dass die regionale Friedensanstrengung fehlgeschlagen sei, weil die Obama-Regierung versucht habe Bedingungen durchzusetzen, denen Netanyahu beim besten Willen nicht zustimmen konnte.

 

Von am 23/02/2017. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.