Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trump verurteilt den feigen islamistischen Terroranschlag in Manchester

Präsident Donald Trump verurteilte am Dienstag den „bösen Verlierer“ der für einen Selbstmordanschlag auf Konzertbesucher in England verantwortlich ist und forderte die politischen Führer im Mittleren Osten auf, zu helfen die Gewalt zu beseitigen.

„Die Terroristen und Extremisten und diejenigen die ihnen Hilfe geben, müssen aus unserer Gesellschaft für immer vertrieben werden“, sagte Trump in Bethlehem während eines Treffen mit PA-Präsident Mahmud Abbas.

„Diese böse Ideologie muss ausgelöscht werden“, erklärte er.

Das Weiße Haus sagte, dass Trump in Israel durch sein nationales Sicherheitsteam über den Angriff in Manchester, England informiert wurde.

Ein islamischer Terrorist hat am späten Montagabend mit einem selbstgebauten Sprengsatz in einer Konzerthalle in Manchester, mindestens 22 Menschen und sich selbst getötet und weitere 59 verletzt, viele davon schwer. Unter den Opfern sind auch 12 Kinder.

Am frühen Dienstagabend bestätigte die Polizei in Manchester die Identität des Terroristen. Verschiedene US-Medien hatten ihn zuvor bereits als Salman Abedi, 23, identifiziert, der 1994 in Manchester geboren wurde. Seine Eltern sollen Flüchtlinge aus Libyen sein.

„So viele junge, schöne und unschuldige Menschen die ihr Leben genießen wollten, wurden von einem bösen Verlierer feige ermordet“, sagte Trump und verwies gleichzeitig auf Gespräche über das Thema Terrorismus, die er bei seinen Treffen mit arabischen Führern in Riad, Saudi-Arabien, geführt hatte.

Das Weiße Haus sagte, es sei Trump’s Idee gewesen, den Begriff „böser Verlierer“ zu benutzen.

Trump erklärte, er würde die Terroristen nicht „Monster“ nennen und es stattdessen vorziehen, den Begriff „Verlierer“ zu wählen.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (ISIS), hat die Verantwortung für den Anschlag in Manchester übernommen. Über einen ihrer Social-Media-Kanäle wurde eine Erklärung verbreitet, in der es hieß: „Einer der Soldaten des Kalifats“ habe den Terroranschlag begangen, bei dem „beinahe 100 Kreuzfahrer getötet und verletzt wurden.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 23/05/2017. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn + vierzehn =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.