Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Analyse: Warum sollte Israel sich um Nordkorea kümmern

Seit seiner Wiedergeburt im Jahr 1948, hat Israel nie ein Defizit an Feinden gehabt die seine Zerstörung wollten. Heute sind es die Hamas, die Hisbollah und der Iran, warum sollte Israel sich dann um Nordkorea kümmern?

Nordkorea und Israel befinden sich an den entgegengesetzten Enden des asiatischen Kontinents, doch die nordkoreanische kommunistische Diktatur stellt durch seine Allianz mit dem Iran eine ernste Bedrohung für den jüdischen Staat dar. Das islamische iranische Regime, ist der unbestrittene Pate des globalen Terrorismus. Die terroristischen Organisationen Hamas und Hisbollah, sowie Syriens Assad-Regime sind im Wesentlichen iranische Front-Militärbasen, die Israel sowohl im Süden als auch im Norden bedrohen.

Allerdings erfordert das Iranische Terrornetzwerk mehr als bereitwillige Hilfskräfte. Es braucht Bargeld und Militärtechnik. Im Kern wird die Terror-Maschinerie des Iran, durch iranische Öleinnahmen und nordkoreanische Militärtechnologie unterstützt. Nordkorea hat das iranische Mulla-Regime in den beiden entscheidenden Bereichen unterstützt, die den jüdischen Staat direkt bedrohen: Raketentechnik und Nukleartechnik.

Die iranisch-nordkoreanische Allianz

Nordkorea und Iran sind zwei Schurkenregime, die eine gegenseitig vorteilhafte Allianz haben. Nordkorea erhält Finanzmittel aus dem Iran, während es dem Regime in Teheran militärische Technologie zur Verfügung stellt.

Das vom ehemaligen US-Präsident Barack Obama geförderte Atomabkommen mit dem Iran verstärkte die nordkoreanisch-iranische Achse, indem es die angespannte iranische Wirtschaft mit bedeutenden Mitteln versorgte, die weiterhin die Terror-Maschinen von Teheran finanzierten. Der ehemalige Führer der freien Welt hatte sich mit zwei Schurkenregime eingelassen, die Amerika, Israel und den Weltfrieden bedrohen.

US-Präsident Donald Trump, unterscheidet sich darin dramatisch von seinem Vorgänger. Trump befahl einen US-Militärangriff auf eine syrische Militärbasis, als Reaktion auf den brutalen Gasangriff des Assad-Regimes auf Zivilisten in Syrien. In seiner ersten UN-Rede warnte Präsident Trump die Regime in Nordkorea und Iran, dass sie mit dem Feuer spielen. Er verurteilte die Drohungen des Iran, Israel zu zerstören und warnte, dass die USA „keine Wahl haben könnten, um Nordkorea völlig zu zerstören“.

Israel schickt eine klare Botschaft

Am 6. September 2007 zerstörte die israelische Luftwaffe einen nordkoreanischen Atomreaktor in Syrien. 1981 bombardierte Israel Saddam Husseins Atomreaktor Osirak. Dies sendete eine klare Botschaft an das iranische Mulla-Regime, das wiederholt gedroht hat, den jüdischen Staat auszulöschen.

Die Bedrohungen an den Grenzen Israels werden durch die iranisch-nordkoreanische Allianz unterstützt. Mehr als je zuvor kämpfen Amerika und Israel Schulter an Schulter, um gegen gemeinsame Feinde im Nahen Osten und auf der koreanischen Halbinsel vorzugehen.

Schurken-Regime haben Verfallsdaten und die iranischen und nordkoreanischen Regime werden nicht ewig dauern. Der Fall der iranischen und nordkoreanischen Regime, wird das globale Terrornetzwerk stark schwächen und die Chancen eines echten Weltfriedens dramatisch verbessern.

 

Von am 25/09/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.