Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Griechenland kündigt gemeinsame Luftwaffenmanöver mit Israel an

Der griechische Verteidigungsminister sagt, dass Pläne für gemeinsame Luftwaffenmanöver mit Zypern, Israel, Ägypten und anderen europäischen Ländern, als Teil der Bemühungen zur Stärkung der Stabilität im östlichen Mittelmeerraum ausgearbeitet werden.

Bei einem Besuch in Griechenland im Juni versprach Ministerpräsident Binyamin Netanyahu, Pläne für ein ehrgeiziges Mittelmeer-Unterwasser-Erdgas-Pipeline-Projekt zu fördern. Mit diesem Angebot, will Israel ein wichtiger europäischer Energieversorger werden.

Israel hofft, einen Großteil seines neu entdeckten Erdgases, durch eine vorgeschlagene 1.350 Kilometer lange Unterwasser-Pipeline nach Zypern und Griechenland zu exportieren.

Netanyahu traf sich mit dem griechischen Premierminister Alexis Tsipras und dem zyprischen Präsidenten Nicos Anastasiades, nachdem die drei Länder im April eine gemeinsame Erklärung in Tel Aviv unterzeichnet hatten, um den Bau der Pipeline zu fördern.

Griechenland und Israel planen auch eine unterseeische Stromkabelverbindung, sowie ein mediterranes Datenkabel.

In den letzten Jahren haben sich die Beziehungen Israels mit Griechenland und Zypern deutlich verbessert, was mit den Problemen zwischen Israel und dem regionalen Rivalen, der Türkei zusammenfällt.

Die drei Länder halten jetzt häufige militärische und zivile Schutzübungen ab, darunter die jüngsten gemeinsamen „Kinyras-Saul“ Manöver mit Spezialeinheiten aus Zypern und Israel.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 03/10/2017. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × vier =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.