Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Chirurgen entfernen Eisenstangen aus dem Schädel eines Menschen und retten sein Leben

Die Ärzte des Hadassah Medical Center entfernten chirurgisch einen Eisenstab, der vollständig in Kamel Abdel Rahmans Kopf eingedrungen war, berichtet die Jerusalem Post.

Röntgenbild der Stange in Kamel Abdel Rahmans Kopf. (Hadassah-Krankenhaus)

Vor einem Monat fiel der 46-jährige Rahman aus dem zweiten Stock einer im Bau befindlichen Wohnung auf die Stange. „Ich konnte mich nicht bewegen, also rief ich um Hilfe“, sagte er.

„Ich war bei Bewusstsein und hatte überhaupt keine Schmerzen. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll “, erinnerte sich Rahman.

Als seine Familienmitglieder ihm zu Hilfe eilten, sah er den Ausdruck von Schock in ihren Gesichtern und hörte sie schreien. „Da wusste ich, dass die Situation ernst sein muss“, sagte er.

Rahman wurde in das Krankenhaus im Jerusalemer Stadtteil Ein Kerem gebracht, wo er von Dr. Samuel Moscovici empfangen wurde.

„Als ich im Trauma-Raum ankam, sah ich einen Mann mit einer Eisenstange die seinen Kopf durchbohrt hatte – sie ging einfach durch, von einer Seite zur anderen“, sagte Dr. Moscovici.

Die Ärzte führten Bildgebungstests durch, die zeigten, dass der Stab zwischen den beiden wichtigen Arterien eingedrungen war, die das Gehirn mit Blut versorgen, diese jedoch nicht zu beschädigen schienen.

„Viele Stunden lang haben wir die Wunde analysiert und den Stab sehr sorgfältig aus seinem Kopf genommen“, sagte Dr. Moscovici.

Prof. Jose Cohen führte eine Gehirnkatherisierung durch und die Ärzte schlossen den Bereich und warteten einige Tage, bis die Schwellung nachließ.

Das Team führte dann eine 10-stündige endoskopische Nasenoperation durch, um den schweren Schaden zu reparieren und das Austreten von Liquor cerebrospinalis zu stoppen. Nach der Operation schlossen sie die Schädelbasis hermetisch mit Fett aus Rahmans Bauch.

Die Ärzte waren optimistisch, aber nicht sicher, ob sich ihr Patient erholt. Er wachte jedoch auf, zeigte positive Vitalfunktionen und wurde letzte Woche aus dem Krankenhaus entlassen.

„Sie haben mir die Fähigkeit gerettet, zu sprechen und zu gehen“, sagte Rahman. „Sie haben mein Leben gerettet.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/05/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + elf =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.