Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel im Krisenmodus: Chancen auf eine 1-monatige Sperrung als hoch eingestuft

Die Regierung ist am Donnerstagabend zusammentreten, um über eine vierwöchige Schließung abzustimmen – beginnend am nächsten Dienstag

Das israelische Kabinett hat am Donnerstagabend eine Sitzung des Notfallkabinetts abhalten, um zu entscheiden, ob eine landesweite Sperrung verhängt werden soll, um die unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, berichteten Kan-News.

Minister, die an der Vorbesprechung des Koronakabinetts teilnahmen, teilten Kan News mit, dass die Chancen auf eine vollständige Schließung hoch seien.

Letzte Woche wurde Israel als das schlechteste Land der Welt pro Kopf für die Ausbreitung der Krankheit eingestuft. Die tägliche Rate bestätigter Infektionen ist auf ein neues Niveau gestiegen. Knapp 4.000 neue Fälle wurden am vergangenen Tag bestätigt.

Anfang dieser Woche warnte der Leiter der nationalen Coronavirus-Task Force, Prof. Ronni Gamzu, dass die israelischen Krankenhäuser fast ausgelastet seien und die Krankenhausdirektoren eine nationale Sperrung fordern, um den Zusammenbruch des Gesundheitssystems zu verhindern, da ihre Stationen voll sind und keine zusätzlichen Koronapatienten behandeln können.

Bis Donnerstagmorgen wurden in den letzten 24 Stunden 3.951 neue Fälle bestätigt, was die Zahl der aktiven Infektionen im Land auf 32.217 erhöht. Es gibt 961 Coronavirus-Patienten, von denen 487 in schwerem Zustand sind. Von den Schwerkranken sind 137 an Beatmungsgeräte angeschlossen, und die Zahl der Todesopfer in Israel liegt jetzt bei 1.055.

Diese Zahlen spiegeln einen dramatischen Anstieg im vergangenen Monat wider, als die Regierung zögerte, strengere Gesundheitsbeschränkungen wieder einzuführen, um eine schwankende israelische Wirtschaft nicht weiter zu schädigen.

Wenn eine Schließung verhängt wird, wird sie wahrscheinlich kurz vor Beginn des jüdischen Neujahrs wirksam, das am Abend des 18. September beginnt und bis zum 12. Oktober nach dem Sukkot-Fest (Laubhüttenfest) dauert.

Millionen von Israelis reisen traditionell, um in den Ferien ihre Familien zu besuchen. Die Synagogen sind voll mit Gläubigen an den zweitägigen Neujahrsfeiertagen und am jährlichen Jom Kippur oder Versöhnungstag, dem heiligsten Tag im jüdischen Kalender.

Die Regierung ist während der zweiten Welle der Krankheit auf Widerstand gegen ihre Richtlinien gestoßen, da die israelische Öffentlichkeit ihre Befehle als willkürlich angesehen hat.

Ein Bewohner der vorwiegend religiösen Stadt Modiin Illit spiegelte diese Haltung wider und sagte, er werde die Schließung nicht einhalten und beschuldigte die Regierung, nicht zeitig gehandelt zu haben.

„Wer glaubt, dass ich auf Yom Kippur nicht beten werde, versteht nicht, in welcher Realität er lebt“, sagte der 50-jährige Itzik Weinberg am Donnerstag zu Ynet. „Wir werden die Kontrollpunkte hier beiseite werfen. Hier wird es einen zivilen Aufstand geben, den niemand verhindern kann.“

„Ich war an Korona erkrankt und habe mich erholt, aber Gamzu und seine Freunde müssen verstehen, dass ich selbst bei einem Fieber von 40 Grad Celsius in der Synagoge an Jom Kippur beten werde“, sagte er.

Die Schließungsbeschränkungen werden voraussichtlich die Begrenzung des Verkehrs und der Bewegung auf 500 Meter von den Häusern, die Schließung von Schulen ab der fünften Klasse und die Schließung der Wirtschaft mit Ausnahme der wesentlichen Arbeitsplätze und Dienstleistungen, Supermärkte und Apotheken umfassen, berichtete Kan.

Da bekannt ist, dass Synagogen eine Quelle der Übertragung sind, wird von der Regierung erwartet, dass sie nur Gebete im Freien zulässt, was von den religiösen Parteien in der Knesset erwartet wird.

Das „Corona-Kabinett“ der Knesset-Mitglieder, die sich mit der Pandemie befassen, will strengere Beschränkungen, aber hat Bedenken vor einer vollständigen Sperrung. Die an den Diskussionen teilnehmenden Minister sagten jedoch, eine vollständige Schließung sei wahrscheinlicher.

Gamzo empfiehlt, die Wirtschaft nach der Sperrung nur teilweise zu öffnen, bis sich die Zahl der hospitalisierten Patienten für zwei Wochen auf 600 stabilisiert hat.

IN-Redaktion

 

Von am 11/09/2020. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.