Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Zwei Soldaten im Kampf getötet, IDF richtet Lazarett für palästinensische Zivilisten ein

Im Verlauf der Kämpfe gegen die Hamas und andere Terrorgruppen im Gazastreifen, wurden zwei weitere israelische Soldaten in Gaza getötet, womit die Zahl der getöteten Soldaten auf fünf angestiegen ist.

Leutnant Rahav Bar, 21, ein KfZ-Ingenieur, wurde am Samstagabend getötet, als eine aus dem Gaza-Streifen abgefeuerte Anti-Panzer-Rakete in die KfZ-Werkstatt einer Reparatureinheit einschlug und explodierte. Der zweite Tote ist Ober-Sergant Bnaya Rubel, 20, ein Infanterie Soldat, der am Samstagabend bei einem Kampfeinsatz in Gaza getötet wurde.

Leutnant Rahav Bar, 21, und Ober-Sergant Bnaya Rubel, 20. Foto: IDF

Leutnant Rahav Bar, 21, und Ober-Sergant Bnaya Rubel, 20. Foto: IDF

Zur Zeit befinden sich 51 israelische Soldaten die in Gaza verwundet wurden, in israelischen Krankenhäusern. Sieben Schwerverletzte befinden sich in ernstem Zustand, berichtete Radio Israel am Sonntagmorgen.

Die Bodenphase der Operation Schutzlinie, wurde am Samstagabend erweitert, sagte der IDF-Sprecher in einer Erklärung.

Der Zweck der Expansion ist es, „einen bedeutenden Schlag gegen die Terror-Fähigkeiten der Hamas zu führen und die Sicherheit und Stabilität für die Bewohner und Bürger Israels wiederherzustellen“, heißt es in der Erklärung

Die Erweiterung der Militäroperation erfolgte einen Tag nachdem die IDF 34 Tunnelröhren und etwa ein Dutzend Terror-Tunnel freigelegt und abgerissen hatte, die zur Durchführung von Terroranschlägen in Israel genutzt wurden.

Seit Beginn der Operation Schutzlinie, hat die IDF 2570 Terrorziele der Hamas und des Islamischen Jihad angegriffen und neutralisiert. In dieser Zeit sind mehr als 1.770 Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert worden, wovon 360 Raketen durch das Iron Dome-Abwehrsystem abgefangen wurden.

Ebenfalls am Samstag wurden fünf Lastwagen mit humanitären Hilfegütern in den Gazastreifen überführt, berichtet der Koordinator für Regierungsaktivitäten in den besetzten Gebieten. Die Lastwagen transportierten etwa 20 Tonnen medizinische Hilfsgüter, einschließlich Antibiotika, Infusionen, Verbandskästen und Decken.

Unterdessen kündigte die israelische Armee am Sonntag an, dass sie auf der israelischen Seite des Grenzübergang Erez ein Feldlazarett für verletzte Menschen aus dem Gazastreifen eröffnet habe.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/07/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.