Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Zweite Terrorgefahr des Tages abgewendet: Versuchter Mord an IDF-Soldaten vereitelt

Der zweite größere Terror Vorfall des Tages ereignete sich am späten Dienstagnachmittag, als der Fahrer eines Van einen Armee-Checkpoint in Eyal durchbrechen wollte und dabei von IDF-Truppen erschossen wurde.

Die Polizei im Sharon Bezirk berichtet, dass der Fahrer des Van mit Vollgas auf die Kontrollstelle zuraste und beabsichtigte, die Soldaten und Zivilisten die dort standen zu überfahren.

Als die Soldaten das Feuer auf den Van eröffneten, wurden drei Personen die sich im Auto befanden angeschossen. Eine Person wurde getötet und zwei Personen mit Verletzungen in das Meir-Krankenhaus in Kfar Saba gebracht.

Der Polizeibericht stellte fest, dass die Soldaten das Feuer an der Kontrollstelle erst eröffneten als sie merkten, dass der Fahrer des Van das Tempo erhöhte und direkt auf sie zuraste. Aus kurzer Distanz schossen sie aus Notwehr auf das Fahrzeug, um es zum Stehen zu bringen.

Bereits heute Morgen, wurden mehrere verdächtige Personen an einem Kontrollpunkt im Zentrum von Israel festgenommen.

Den Männern wird vorgeworfen, illegal nach Israel eingedrungen zu sein, um Selbstmordanschläge zu begehen.

Von Ze’ev Ben-Yechiel

Tazpit News Agency

für Israel-Nachrichten.org

 

Von am 02/09/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.