World Of Judaica

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

EU-Spionage-Drohne über jüdischer Stadt abgestürzt

Eine Drohne mit einer Videokamera, die in einem bewaldeten Gebiet auf dem Berg Hevron abstürzte, enthüllte eine Spionageoperation der Europäischen Union (EU), die in Judäa und Samaria Informationen über jüdische Gemeinschaften ausspionieren und sammeln sollte.

Das Material von der Drohne wurde nach dem Absturz gesichtet, nachdem die Bewohner der Stadt Ma’on in Judäa sie den Behörden übergeben hatten, berichtet Kanal 2. Das Material zeigt wie die Drohne vor dem Absturz niedrig über die Bewohner hinwegfliegt und dann neben einem Auto abstürzt.

Die Bewohner gaben die Drohne an die Regavim Bewegung weiter, die für die Erhaltung der Ländereien verantwortlich ist. Die untersuchte die Drohne und war schockiert zu entdecken, dass die Drohne von der EU in Verbindung mit den Bewohnern von arabischen Städten und Dörfern ausgesendet wurde, um Jüdische Städte in Judäa und Samaria auszuspionieren, von denen einige IDF-Basen enthalten. Die Drohne enthielt viele solcher Spionagevideos, die letzte Szene zeigt ihren Absturz.

Die Regavim-Organisation beschuldigte das Versämnis der Regierung gegen die illegale Bautätigkeit von Arabern vorzugehen, die von der EU gefördert und finanziert wird und die für das Ausspionieren jüdischer Gemeinden und IDF-Standorte verantwortlich ist. Arabische Gebäude die im Bereich C ohne Genehmigungen gebaut wurden, sind ein Verstoß gegen die Oslo-Abkommen.

„Was als illegaler Bau begann, setzt sich jetzt fort und ist zu einem Schaden für unsere Sicherheit geworden“, sagte Oved Arad, der Leiter der Landabteilung von Regavim.

„Seit Jahren engagiert sich die Europäische Union im illegalen Bau in Judäa und Samaria und es stellt sich heraus, dass die EU-Beamten zusammen mit den Palästinensern sogar israelische Siedlungen und empfindliche Orte in Judäa und Samaria auspionieren.“

„Das Auswärtige Amt muss stark und unmissverständlich gegen diese Aktivität reagieren, die eine rote Linie kreuzt und sehr gefährlich ist“, fügte Arad hinzu.

Quelle: ArutzSheva-News

 Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2017.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…



Von am 04/01/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.