Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Türkisches Schiff mit Hilfsgütern für Gaza erreicht Hafen von Ashdod

Ein türkisches Schiff mit über 10.000 Tonnen humanitärer Hilfsgüter für den Gazastreifen, hat den israelischen Hafen Aschdod erreicht.

Das Schiff „Lady Leyla“ verließ am späten Freitagabend den türkischen Hafen Mersin. Am Sonntag dockte es nach einer 35-Stundenreise in Ashdod an, teilt die türkiische staatliche Anadolu Agentur mit.

Das Schiff ist mit Lebensmitteln, Spielzeug, Kleidung und Schuhen beladen, berichtet die türkische Disaster Emergency Management Authority. Die Lieferung erfolgt noch vor dem Beginn des Eid al-Fitr, einem der wichtigsten Feiertage des Islam.

Letzte Woche endete nach sechs Jahren ein politischer Riss zwischen der Türkei und Israel, nachdem die beiden Länder vereinbarten die Beziehungen zu normalisieren. Die Beziehungen waren im Jahr 2010 nach einem israelischen Marineangriff bei dem neun türkische Provokateure an Bord eines Hilfsschiffs getötet wurden eingebrochen.

Das türkische Schiff Mavi Marmara war Teil einer Flottille die versuchte, die israelische Blockade des von der Hamas kontrollierten Gazastreifen zu durchbrechen.

Im Rahmen des Versöhnungs-Deal, wurde es der Türkei erlaubt, Hilfsgüter in den Gazastreifen zu schicken, aber alle Waren aus der Türkei müssen über den israelischen Hafen von Ashdod eingeführt werden.

 

Von am 03/07/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.