Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ägypten: Putin ist bereit die Nahost Friedensgespräche zu leiten

Ägyptens Präsident Abdel-Fattah el-Sisi hat gesagt, dass der russische Präsident Wladimir Putin bereit ist, als Gastgeber die israelischen und palästinensischen Führer bei direkten Friedensgesprächen zu empfangen.

Sisi sagte ägyptischen Journalisten, dass Putin ihn darüber informiert hat, dass er sich aktiv an der Nah-Ost Friedensinitiative beteiligen würde und andere eingeladen hat, am Friedensprozesses teilzunehmen.

Am Sonntag, traf sich eine hochrangige israelische Delegation mit ihren ägyptischen Kollegen in Kairo. Sie diskutierten über den eingefrorenen Friedensprozess und über andere Fragen von beiderseitigem Interesse, um den Prozess neu zu starten. Die Sitzungen dauerten laut Medienberichten, mehrere Stunden.

Die in London ansässige Zeitung Al-Quds Al-Arabi schrieb, dass die Israelis in einem Sonderflug vom Flughafen Ben Gurion gestartet und in Kairo angekommen waren und noch am selben Tag nach Erledigung der offiziellen Geschäfte nach Israel zurück flogen.

Sisi hat den Journalisten auch gesagt, dass die Versöhnung zwischen Fatah und Hamas ein notwendiger Teil des Prozesses ist, ohne den die Verhandlungen unwirksam wären.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas Widerstand gegen eine von Ägypten geführte Konferenz, scheint schwächer zu werden. Er informierte Ägypten, dass er jetzt bereit wäre an einem Gipfeltreffen in Kairo teilzunehmen, laut einem Bericht von Radio Israel.

Doch Abbas, hat seine Voraussetzungen für Gespräche mit Israel nicht aufgegeben. Er forderte Ägypten auf, Druck auf Premierminister Binyamin Netanyahu auszuüben, um den Siedlungsbau in Judäa und Samaria einzufrieren und vor einem geplanten Treffen zwischen den beiden, alle palästinensischen Gefangenen freizulassen.

Es gibt bisher aus Kairo keine Stellungnahme zu der palästinensischen Forderung.

Abbas sagte auch, dass die ägyptische Initiative die französische Initiative um die Gespräche wieder zu beleben, nicht ersetzen würde. In der von Frankreich geführten Initiative, werden die Palästinenser begünstigt, aber Israel hat sich gegen diese Initiative ausgesprochen.

Der PA-Präsident hat wie verlautet auch gesagt, dass Frankreich, Russland und die Schweiz an dem Gipfeltreffen teilnehmen müssten.

 

Von am 23/08/2016. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.