Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Alte seltene Steinstruktur verziert mit Felsenkunst in Israel entdeckt

Israelische Archäologen entdeckten im Oberen Galiläa eine geheimnisvolle große tafelartige Steinstruktur auch Dolmen genannt, die über 4.000 Jahre alt ist. [Dolmen ist ein aus großen, unbehauenen oder behauenen Steinblöcken errichtetes Bauwerk.]

In Galiläa entdecktes 4000 Jahre altes Steinbauwerk und Umgebung. Foto: Shmuel Magal/IAA

Dolmen sind auf der ganzen Welt von Irland bis nach Korea bekannt. Tausende von Dolmen sind über den Mittleren Osten von der Türkei bis zum Jemen verstreut.

In den Golanhöhen im Norden Israels, wurden in den letzten Jahren Tausende von Dolmen verschiedener Typen identifiziert. Sie treten auch verstreut in Konzentrationen auf, die als Dolmenfelder bekannt sind. Obwohl Dolmen in der Landschaft des alten Israel üblich sind, ist das Geheimnis um das Alter der Dolmen und deren Zweck bisher ungelöst.

Was diese neu entdeckten Dolmen einzigartig macht, sind ihre riesigen Dimensionen, ihre umliegende Struktur und vor allem die künstlerischen Dekorationen, die in ihrer Decke eingraviert sind.

Das jetzt entdeckte aus Steinblöcken errichtete Bauwerk, ist eines von mehr als 400 riesigen Steinbauten aus der Zwischenbronzezeit.

Die Entdeckung der Gravuren führte zu einem Forschungsprojekt über die Dolmen und ihrer Umgebung, die Forscher hoffen auf neue Offenbarungen über das Dolmenphänomen in Israel.

 

Von am 05/03/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.